Anzeige
Anzeige
20. März 2013, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Projektentwicklungen für offenen Immobilienfonds Uniimmo Deutschland

Union Investment Real Estate hat für das Portfolio des offenen Immobilienfonds Uniimmo Deutschland die Projektentwicklungen des Holiday Inn-Hotels in Frankfurt am Main und der Akzo Nobel-Zentrale in Amsterdam erworben.

Holiday-Inn-offener-Immobilienfonds-Uniimmo-Deutschland-255x300 in Projektentwicklungen für offenen Immobilienfonds Uniimmo Deutschland

Modell der Büroimmobilien-Projektentwicklung in Amsterdam

Verkäufer des Grundstücks für die Hotel-Entwicklung der Mainzer Landstraße 27-31 war die Talanx Immobilienmanagement GmbH/ A+S Rückversicherung. Der österreichische Immobilienentwickler UBM Realitätsentwicklung AG soll das Vier-Sterne-Haus errichten und betreiben. Operativ gemanagt werden soll das Hotel von Inter Continental Hotels Group (IHG).

“Aufgrund des neuwertigen Gebäudes, der 1A-Lage im Frankfurter Bankenviertel, die eine hohe Nachfrage seitens Geschäftsreisender generieren wird, sowie des Abschlusses eines langfristigen Pachtvertrages, handelt es sich um ein Hotelinvestment mit guten Renditechancen für unsere Anleger”, kommentiert Dr. Frank Billand, Mitglied der Geschäftsführung von Union Investment Real Estate.

Die Bauarbeiten sollen im Herbst 2013 beginnen, die Fertigstellung ist für das erste Quartal 2015 geplant. Vorgesehen ist, as Gebäude nach den Standards zum Erhalt der Zertifizierung “DGNB Silber” zu errichten. Das geplante Holiday Inn wird 249 Zimmern und 76 Stellplätze umfassen und befindet sich nahe Hauptbahnhof, Innenstadt und Messe.

“UBM errichtet die Immobilie und wird auch in den kommenden Jahren die Verantwortung für das Prosperieren des Hotelbetriebes tragen”, ergänzt der CEO des Entwicklers Karl Bier das Investment. Union Investment und UBM haben gemeinsam bereits in Krakau das Radisson Blu Hotel und in Amsterdam ein Crowne Plaza Hotel realisiert.

Für einen nicht näher genannten Kaufpreis haben die Hamburger Immobilieninvestmentmanager zudem die Projektentwicklung des rund 15.216 Quadratmetern umfassenden neuen Hauptquartiers von Akzo Nobel in Amsterdam für den erworben. Das im Büroteilmarkt South Axis gelegene Immobilienprojekt ist vollständig und auf 15 Jahre an den weltweit operierenden Industriekonzern vermietet. Nach Baufertigstellung im dritten Quartal 2015 wird die Immobilie in den Bestand des offenen Immobilienfonds Uniimmo Deutschland übergehen.

Holiday-Inn-offener-Immobilienfonds-Uniimmo-Deutschland1 in Projektentwicklungen für offenen Immobilienfonds Uniimmo Deutschland

Modell der Holiday Inn-Projektentwicklung in Frankfurt am Main

“Für den Fonds bedeutet die Vermietung an dieses bonitätsstarke Unternehmen langfristig gesicherte Mieterträge”, so Billand. Das mit einem BREEAM-Zertifikat in der höchsten Stufe (“Excellent”) ausgestattete Projekt wird von dem niederländischen Hochbauunternehmen Dura Vermeer realisiert. Die Gebäudekonfiguration lässt  Angaben von Union Investment Real Estate zufolge auch eine spätere Vermarktung als Multi-Tenant-Immobilie zu. Für den Uniimmo Deutschland ist die Akzo Nobel-Zentrale nach dem Erwerb Crowne Plaza Hotels im Jahr 2011 das zweite Investment in Amsterdam. Bei der Transaktion waren Savills, CVO und Loyens and Loew beratend aktiv. (te)

Fotos: Union Investment

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Vollkasko günstiger als Teilkasko? Prüfen Sie diese drei Punkte

Normalerweise ist eine Vollkaskoversicherung für einen Pkw günstiger als eine Teilkaskoabsicherung. Dies muss aber nicht sein. Laut einer Analyse des Vergleichsportals Check24 können Versicherungsnehmer bis zu 76 Prozent sparen – entscheidend sind drei Aspekte.

mehr ...

Immobilien

Tilgungsoptionen im Niedrigzinsumfeld

Zwar erleichtern die Niedrigzinsen den Eigenheimkauf, jedoch bergen sie auch Gefahren. Durch die geringen Zinsen werden die monatlichen Raten insgesamt niedriger, wodurch die Tilgung in geringerem Maße ansteigt. Viele Produktgeber verlangen daher höhere Tilgungsraten.

mehr ...

Investmentfonds

Zinsanhebungen bremsen Wachstum in den Schwellenländern nicht

Momentan sind viele Schwellenländer gut positioniert, um von einem Anstieg des weltweiten Wachstums zu profitieren. Dies gilt insbesondere für rohstoffexportierende Staaten.

Gastkommentar von Didier Saint-Georges, Carmignac

mehr ...

Berater

Feeling über Fakten: Setzen Sie Ihr Produkt ins richtige Licht

Manch ein Berater wundert sich: Er präsentiert seinem Kunden ein exzellentes Produkt. Mit idealen Konditionen. Er rechnet Zahlen aus und betont die hohen Sicherheiten. Doch sein Gegenüber beißt nicht an. Der Grund ist oft einfach: Ihr Kunde fühlt es nicht. Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...