Anzeige
20. Oktober 2015, 09:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer CEO bei Allianz Real Estate

Francois Trausch (50) wird neuer CEO der Allianz Real Estate. Mit Wirkung zum 1. Januar 2016 übernimmt er das Ruder von Olivier Piani, der zum Ende dieses Jahres in den Ruhestand tritt. Trausch wird sein Büro in Paris haben.

Francois-Trausch Allianz-Real-Estate- in Neuer CEO bei Allianz Real Estate

Francois Trausch übernimmt die Position des CEO bei Allianz Real Estate.

Seit 2010 war Trausch CEO Asia-Pacific der GE Capital Real Estate. In dieser Funktion verantwortete er die Immobilieninvest­ments und –finanzierung sowie das Portfoliomanagement in Asia-Pacific.

Tätigkeit für Tishman Speyer und Goldman Sachs

In den 15 Jahren zuvor war er  in verschiedenen Führungspositionen bei GE in Europa tätig. Bevor Trausch zu GE kam, arbeitete er für Tishman Speyer in New York und Berlin sowie für Goldman Sachs in London. Er graduierte an der ESCP in Paris und hält ein MBA der Harvard Business School.

“Francois Trausch ist eine anerkannte Führungspersönlichkeit in der internationalen Immobilienbranche,” sagt Dr. Maximilian Zimmerer, Mitglied des Vorstands der Allianz SE. “Ich freue mich, dass er die Nachfolge von Olivier Piani antritt, der Allianz Real Estate als eine weltweite Immobilienplattform aufgebaut und mit ihr über viele Jahre ausgezeichnete Investments für die Allianz Gesellschaften akquiriert hat. Ich danke Olivier Piani herzlich für seinen großen Einsatz und die vertrauensvolle Zusammenarbeit.”

“Dank ihrer weltweiten Organisation und der außerordentlichen Qualität des Teams konnte Allianz Real Estate ihr breit diversifiziertes Immobilienportfolio in den vergangenen Jahren in beeindruckender Weise auf 37,4 Milliarden Euro ausbauen”, sagt Trausch. “Es wird mein Bestreben sein, das sehr gut positionierte Immobiliengeschäft der Allianz weiterzuentwickeln und auszubauen.” (st)

Foto: Allianz Real Estate

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...