Anzeige
Anzeige
16. Juli 2015, 12:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

CS Euroreal schüttet 500 Millionen Euro an Anleger aus

Im Rahmen der Auflösung des offenen Immobilienfonds CS Euroreal schüttet das Fondsmanagement Ende Juli 4,80 Euro pro Anteil aus. Das Kapital stammt großteils aus Verkäufen von Immobilien.

Geld-ausschuettung-shutt 228076144 in CS Euroreal schüttet 500 Millionen Euro an Anleger aus

Anleger des CS Euroreal erhalten Ende Juli eine Ausschüttung.

Nach Angaben der Gesellschaft Credit Suisse werden im Rahmen der Auflösung des offenen Immobilienfonds CS Euroreal 500 Millionen Euro respektive 4,80 Euro je Anteil am 28. Juli 2015 ausgezahlt.

Verkauf des Portfolios

Das Kapital stammt laut Credit Suisse zum größten Teil aus den Verkäufen von Immobilien. Die Gesellschaft schloß im ersten Halbjahr 2015 Veräußerungsverträge für 22 Liegenschaften in einem Volumen von rund 815 Millionen Euro ab.

Seit Einleitung der Fondsauflösung des CS Euroreal am 21. Mai 2012 wurden laut Credit Suisse insgesamt knapp 2,7 Milliarden Euro an die Anleger ausgeschüttet. Das sind 46,2 Prozent des damaligen Anteilpreises. Darüber hinaus konnten in diesem Zeitraum Darlehen in einem Volumen von 1,2 Milliarden Euro zurückgeführt werden.

Das Restportfolio des CS Euroreal summiert sich aktuell auf 46 Immobilien mit einem Verkehrswert von 2,3 Milliarden Euro. Credit Suisse plant, die Immobilien bis zum Ablauf der Abwicklungsphase des Fonds am 30. April 2017 zu veräußern.

Credit Suisse hatte den seit 2010 eingefrorenen offenen Immobilienfonds 2012 für einen Tag geöffnet und damit die Anleger über Weiterführung oder Abwicklung entscheiden lassen. Die Rückgabewünsche der Anleger überstiegen die zur Verfügung stehenden Barmittel deutlich. (st)

Foto: Shutterstock.com

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

IDD: BVK zufrieden mit Kabinettsentwurf

Wie der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) mitteilt, sieht er sich durch den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) bestätigt. Wichtige Forderungen des BVK seien umgesetzt worden; dennoch bestehe Nachbesserungsbedarf.

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Immobilienkäufer können aufatmen

Die EZB behält ihre Geldpolitik vorerst bei, das legte sie auf ihrer geldpolitischen Sitzung am Donnerstag fest. Daher erwarten Immobilienexperten, dass die Baugeldzinsen zunächst niedrig bleiben, wie aus dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer hervorgeht.

mehr ...

Investmentfonds

Amtsantritt von Donald Trump: Das sagen die Investment-Experten

Die heutige Amtseinführung von Donald Trump ist auch an der Wall Street das Top-Thema. Cash. hat führende Investmentexperten zu ihren Einschätzungen in Bezug auf die Auswirkungen für die Kapitalmärkte befragt.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...