16. Dezember 2016, 08:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilien-Crowdinvesting: Rückzahlungsrekord

Anleger des zum Startzeitpunkt zweitgrößten Immobilien-Crowdinvesting Europas erhielten am Donnertag die bisher höchste Rückzahlung eines Crowdinvestments noch vor dem Ende Laufzeit zurück. Das meldet die Immobilien-Crowdinvesting Plattform Exporo.

Exporo Feldbrunnenstrasse in Immobilien-Crowdinvesting: Rückzahlungsrekord

Das Wohngebäude in der Feldbrunnenstraße im Hamburger Stadtteil Rotherbaum.

Exporo, eine Crowdinvesting Plattform für Immobilien sammelte Anfang 2015 über 2,1 Millionen Euro für das Projekt Feldbrunnenstraße im Hamburger Stadtteil Rotherbaum ein – zu diesem Zeitpunkt das zweitgrößte Immobilien-Crowdinvesting Europas. Über zwei Wochen vor dem geplanten Datum erhalten die Anleger den Investmentbetrag samt voller Zinsen bis Ende der Laufzeit zurück.

Verkürzte Laufzeit

Mit der Auszahlung der Investments inklusive Verzinsung von rund 2,4 Millionen Euro ermögliche Exporo die bisher höchste Rückzahlung eines Immobilien-Crowdinvestings.

“Trotz der leicht verkürzten Laufzeit zahlen wir unseren Anlegern die vollen Zinsen zurück, womit sich die Rendite von sechs Prozent per annum etwas erhöht. Wir sind stolz auf dieses Projekt und danken allen Anlegern und unserem Projektentwickler, der HIPE Hamburger Immobilien Projekt- und Entwicklungsgesellschaft”, betont Simon Brunke, Exporo-Mitgründer und Vorstand.

Beteiligung ab 500 Euro

Die Geldgeber hätten sich mit Summen ab 500 Euro an dem Projekt beteiligt und bis März 2015 über 2,1 Millionen Euro investiert. Der Bau des luxuriösen Wohngebäudes mit 14 Wohneinheiten zwischen 130 und 256 Quadratmeter in der Feldbrunnenstraße 43 begann im Mai 2015. Exporo erhielt für die Finanzierung des Projekts den Immobilienmanager Award 2016. (kl)

Foto: Exporo

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...

Investmentfonds

Warum die Währungsabsicherung von Gold Sinn macht

Nitesh Shah und Pierre Debru, beide führen den Titel eines “Director Research” beim ETP-Anbieter WisdomTree, erläutern, warum der US-Dollar in seiner jetzigen Schwächephase als Absicherung für Gold dienen kann.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

Entscheidung über Wirecard-Verkauf im November?

Der Insolvenzverwalter des Skandalkonzerns Wirecard erwartet für November die Entscheidung über den Verkauf des Kerngeschäfts bei dem insolventen Bezahldienstleister. Das schreibt der Anwalt Michael Jaffé in einem Brief an die Mitarbeiter, über den die “Süddeutsche Zeitung” berichtete.

mehr ...