Anzeige
25. Januar 2012, 11:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzbildung: Leichte Aufwärtstendenz

Trotz Defiziten hat sich das Finanzwissen der Deutschen im Vergleich zum Vorjahr wieder leicht verbessert, so der “Wissensindex”, den TNS Infratest für Axa Investment Managers (Axa IM) ermittelt hat. Mehr als zwei Drittel der Befragten meinen, dass schon in der Schule Finanzwissen vermittelt werden sollte.

FinanzwissenBereits zum siebten Mal in Folge ging das Meinungsforschungsinstitut in seiner Studie der Frage nach, was die Deutschen über Investmentfonds wissen. Der errechnete Index soll das Niveau des Fondwissens in der Bevölkerung abbilden.

Das Wissensniveau ist demnach mit 48 Punkten im Vergleich zum Vorjahr (46 Indexpunkte) wieder leicht gestiegen. Seit Beginn der Erhebung 2006 war das Niveau bis 2010 kontinuierlich abgesunken v0n 53 auf 45 Punkte. Trotz des leichten Anstiegs verbleibt das Finanz-Know-how der Deutschen in Anbetracht von 100 maximal erreichbaren Punkten noch auf einem relativ niedrigen Niveau.

14 Prozent der Befragten  konnten lediglich einen Indexwert von bis zu 30 Punkten erlangen, das ist im Vergleich zum Vorjahr jedoch ein leichter Rückgang von zwei Prozentpunkten. Nur acht Prozent verfügen über ein sehr hohes Wissen und erreichten Werte von über 71 Indexpunkten, so die Studie.

68 Prozent der Bundesbürger vermissen die Vermittlung von Finanzbildung in der Schule. Nur jeder Vierte gab an, dieses Wissen tatsächlich auch in der Schule erlangt zu haben. Der Umfrage zufolge wird auch Aufklärung durch Ausbildungsstätten und Universitäten gefordert. Zudem wünschen die Deutschen sich demnach mehr Informationen zu Finanzthemen über das Internet, Bücher, Seminare und Messen.

Seite 2: Vertrauen in Altersvorsorgetauglichkeit von Fonds erschüttert

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...