Anzeige
Anzeige
4. Januar 2016, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutschland dichtet und denkt nur noch

Deutschland läuft Gefahr, sich seine eigene Zukunft zu verbauen. Statt sich auf in der Vergangenheit Erreichtem auszuruhen, sollten deutsche Unternehmer mit innovativen Geschäftsmodellen den Aufbruch in die Zukunft wagen.

Gastbeitrag von Tim Bröning, Fonds Finanz Maklerservice

Fonds Finanz Tim Broening in Deutschland dichtet und denkt nur noch

Tim Bröning: “Deutschland, das hochinnovative Land der Dichter und Denker, der Intellektuellen und der Ingenieurskunst, läuft Gefahr, sich seine eigene Zukunft zu verbauen!”

Ich hatte kürzlich die Gelegenheit an einer Diskussionsrunde mit Bundestagsabgeordneten verschiedener Parteien anlässlich einer Verbandstagung teilzunehmen. Grundlegend ging es um Regulierungsfragen in der Finanzdienstleistungsbranche. Interessant war, dass niemand wirklich konkret Stellung nehmen wollte zu der Frage, ob man bei all den Regulierungen nicht das Unternehmertum in Deutschland behindert statt fördert.

Regulierung bremst Unternehmertum

Die Diskussionen waren durch Ängste und Befürchtungen geprägt. Wie sieht es aus mit der Transparenz, den Dokumentationspflichten, dem Datenschutz und der Datensicherheit? Hier müsse man klare und umfassende Regelwerke erstellen. Ein Angebot für eine Lebensversicherung umfasst da heute schon mal weit mehr als 50 Seiten.

Deutschland, das hochinnovative Land der Dichter und Denker, der Intellektuellen und der Ingenieurskunst, läuft Gefahr, sich seine eigene Zukunft zu verbauen! Nicht durch Skandale wie derzeit bei Volkswagen oder Schmiergeldaffären wie vor ein paar Jahren bei Siemens, sondern durch die Zögerlichkeit, echte Reformen einzuleiten und durch den Aufbau von Hürden für das Unternehmertum.

Wo sind sie denn, die deutschen Googles, Ebays, PayPals, Amazons oder Facebooks, die in den USA allesamt erst in den letzten 20 Jahren entstanden sind und heute die Welt beherrschen und hunderttausende von Arbeitsplätzen bieten? Selbst in konservativen, stabilen Branchen wie der Gastronomie gibt es eben keine deutsche Starbucks oder McDonalds.

Seite zwei: Kaum “frisches Blut” im Dax

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Krankenkassen kritisieren Gröhe für Eingriffe in die Selbstverwaltung

Die gesetzlichen Krankenkassen haben die von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) geplanten Eingriffe in das Selbstverwaltungsrecht im Gesundheitswesen scharf kritisiert.

mehr ...

Immobilien

Interhyp: Immobilienkäufer können aufatmen

Die EZB behält ihre Geldpolitik vorerst bei, das legte sie auf ihrer geldpolitischen Sitzung am Donnerstag fest. Daher erwarten Immobilienexperten, dass die Baugeldzinsen zunächst niedrig bleiben, wie aus dem Interhyp-Bauzins-Trendbarometer hervorgeht.

mehr ...

Investmentfonds

Moventum sieht Chancen dank Trumponomics

Viele Investmentexperten sehen die Amtseinführung von Trump mittlerweile skeptisch. Moventum sieht hingegen verstärkt die positiven Aspekte.

mehr ...

Berater

IDD: AfW kritisiert Regierungsentwurf

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht hat gestern das Bundeskabinett passiert. Nach Ansicht des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. hat es die Regierung versäumt, wichtige Änderungen vorzunehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...