Anzeige
Anzeige
3. Februar 2011, 11:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Was Makler von einem Kfz-Schadensmanagement-Konzept erwarten

Meldet ein versicherter Kunde einen Kfz-Schaden, so reagiert das Gros der Makler sehr schnell und leitet den Schaden an den Versicherer weiter. Welche Kriterien deren Schadensmanagement-Konzept dabei erfüllen muss, zeigt eine aktuelle Studie.

Auto-Unfall-Schaden-127x150 in Was Makler von einem Kfz-Schadensmanagement-Konzept erwartenSo kennen knapp 80 Prozent der 200 Makler, die vom Marktforschungsinstitut You Gov Psychonomics befragt wurden, Schadensmanagement-Konzepte von Kfz-Versicherern.

Entscheidend für die Qualität eines solchen Konzepts ist aus Maklersicht ein Mix aus Schnelligkeit, Flexibilität und Kompetenz. Für mehr als jeden zweiten Makler ist Schnelligkeit von Belang. Dabei gehen sie selbst mit gutem Beispiel voran und melden Schäden innerhalb von 24 Stunden, drei Viertel der Befragten sogar unmittelbar nach der Schadensmeldung durch ihre Kunden. Der Grund hierfür liege in erster Linie in der Intention, die Abwicklung zu beschleunigen, so die Studie.

Die Meldung von Schäden erfolge dabei mehrheitlich über Service-Hotlines oder Email, Briefe nutze nur noch eine Minderheit.

Unterdessen haben die Makler aber auch Verbesserungswünsche. „Die meisten beziehen sich auf die Dialogfähigkeit der Versicherer”, sagt Dr. Oliver Gaedeke, Vorstand und Leiter der Finanzdienstleistungsmarktforschung von You Gov Psychonomics. Hiermit sei beispielsweise die Einsicht in den aktuellen Stand der Bearbeitung, als auch die Schadenmeldung gemeint, die der Makler gerne auch online ablesen beziehungsweise eingeben möchte. (ks)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Studie: Assekuranz sichert über eine Million Jobs

Die Versicherungswirtschaft sorgt über direkte, indirekte und Konsumeffekte für 1,2 Millionen Jobs und generiert einen Beitrag zur Bruttowertschöpfung in Höhe von 90 Milliarden Euro. Diese Kennzahlen stammen aus der aktuellen Prognos-Studie “Die Bedeutung der Versicherungswirtschaft für den Wirtschaftsstandort Deutschland”.

mehr ...

Immobilien

WIKR: Präzisierungen bei Immobilienkrediten

Die umstrittenen strengen Vorgaben für die Vergabe von Immobilienkrediten werden nachgebessert. Der Bundestag beschloss am Donnerstag Präzisierungen zu der seit einem Jahr geltenden “Wohnimmobilienkreditrichtlinie” der EU.

mehr ...

Investmentfonds

Milliardärsranking: Warren Buffett rutscht ab

Bislang galt der Investmentguru Warren Buffett – hinter Microsoft-Gründer Bill Gates – als zweitreichster Mensch der Welt. Doch dank eines starken Laufs am Aktienmarkt konnte ein weiterer US-Unternehmer und Investor Buffett von Platz zwei verdrängen.

mehr ...

Berater

“Als ich anfing, war es geradezu exotisch, sich mit Frauen zu beschäftigen”

Heide Härtel-Herrmann ist seit über 30 Jahren als Beraterin tätig. Mit Cash. hat sie über ihren Werdegang, Frauen in der Finanz- und Versicherungsbranche und die Bedürfnisse weiblicher und männlicher Kunden gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

S&K-Gründer mit Strafen am unteren Rand auf freiem Fuß

Der Betrugsprozess um das Immobilienunternehmen S&K hat sich in Teilen als undurchführbar erwiesen. Nach einem Deal mit der Justiz kommen die Gründer mit Strafen am unteren Rand davon.

mehr ...

Recht

Vorgeschobener Eigenbedarf: Mieter steht Schadensersatz zu

Ein Mieter, dem aufgrund von Eigenbedarf gekündigt wurde, klagte vor mehreren Instanzen auf Schadensersatz, da der Vermieter die Wohnung nach seinem Auszug nicht wie angekündigt nutzte. Der Bundesgerichtshof (BGH) gab dem Kläger in einem Urteil am Mittwoch Recht.

mehr ...