Anzeige
12. November 2013, 10:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pfister verlässt Swiss Life

Nach zwölf Jahren wird CEO Bruno Pfister die Swiss Life-Gruppe verlassen und seine Funktion zum 1. Juli 2014 an Patrick Frost, heute Chief Investment Officer, weitergeben. Pfister wolle sich beruflich neu orientieren, heißt es in einer Mitteilung des Schweizer Versicherungskonzerns.

Swiss Life: Frost löst Pfister als CEO ab

Pfisters Nachfolger Patrick Frost ist bereits seit 2006 Mitglied der Konzernleitung der Swiss Life-Gruppe.

Pfister ist seit 2002 für die Swiss Life-Gruppe tätig – zunächst als CFO, dann als CEO International und seit 2008 als CEO der Gruppe. Zum 1. Juli 2014 tritt Patrick Frost Pfisters Nachfolge an. Frost ist bereits seit 2006 Mitglied der Konzernleitung. Er begann seine berufliche Laufbahn Mitte der neunziger Jahre als Analyst und später als Portfolio-Verantwortlicher im Asset Management der Winterthur-Gruppe. Nach zwei Jahren in den USA, wo er im Bereich der Unternehmensanleihen tätig war, wurde er 2001 zum Head of Fixed Income der Winterthur-Gruppe ernannt. Seit 2006 ist er Chief Investment Officer der Swiss Life-Gruppe.

Expertise im Asset Management

“Es freut uns sehr, mit Patrick Frost unseren neuen CEO aus den eigenen Reihen nominieren zu können – dies auch als ein Zeichen der Kontinuität. Sein Erfolgsausweis im Asset Management-Bereich, seine profunden Kenntnisse des Vorsorge- und Finanzmarkts, aber auch sein breiter Wissenshorizont sind Qualitäten, mit denen er Swiss Life erfolgreich in die Zukunft führen wird”, sagt Rolf Dörig, Präsident des Verwaltungsrats. “Bruno Pfister danken wir im Namen des Verwaltungsrats und der Konzernleitung schon heute für sein ausserordentliches Engagement und seinen langjährigen, grossen Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung der Gruppe.”

“Swiss Life hat sich in den letzten anspruchsvollen Jahren sehr erfreulich weiterentwickelt, ist profitabel gewachsen und gut auf Kurs. Die im Rahmen der Unternehmensstrategie “Swiss Life 2015″ gesetzten Ziele werden diszipliniert und erfolgreich umgesetzt”, sagt Pfister. “Swiss Life ist gut positioniert, um im wachsenden Markt für Vorsorge- und Finanzlösungen eine gewichtige Rolle zu spielen. Die Weichen sind gestellt – für mich ein guter Zeitpunkt, um noch einmal ein neues berufliches Kapitel aufzuschlagen.” (jb)

Fotos: Swiss Life

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Basler: Wiens wird CFO

Julia Wiens wurde in den Vorstand der Basler Versicherungen berufen. Sie übernimmt zum 1. Februar 2017 die Leitung des Ressorts Finanzen/Kapitalanlagen. Bisher war sie für den Bereich Risikosteuerung der Basler Versicherungen verantwortlich.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...