Anzeige
29. Oktober 2015, 12:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DKM 2015: “Digitalisierung ist nicht der Tod des Vermittlers”

Keine Furcht vor Fintechs: Der Angriff der Technologie-Start-Ups auf die Versicherungs- und Vermittlerbranche bestimmte die Agenda der diesjährigen “Elefantenrunde” auf der Fachmesse DKM.

DKM 2015: Keine Furcht vor Fintechs

Rainer M. Jacobus, Manfred Knof, Marc Surminski (Moderator), Armin Zitzmann und Thomas Buberl (v. l. n. r.)

In der “Mixtur aus physischer Präsenz und digitaler Präsenz” liege die Chance für die Versicherer und für die Vermittler, sagte Dr. Thomas Buberl, Vorstandschef der Axa Konzern AG am Mittwoch in der Diskussionsrunde mit den weiteren Spitzenvertretern von Allianz, Inter und Ideal.

Buberl betonte, dass Axa den Prozess des digitalen Wandels aktiv mitgestalten wolle und nicht vom Markt “gestaltet” werden wolle. Dabei gehe es auch darum, so Buberl, wie man “das Versicherungsmodell aus der rein reaktiven Rolle” holen könne. So mute die Krankenversicherung in der heutigen Zeit wie “eine Zahlstelle für Krankenrechnungen” an, kritisierte der Axa-Deutschland-Chef.

Buberls Branchenkollege Dr. Armin Zitzmann, Vorstandschef der Nürnberger Versicherungsgruppe, schwörte die zahlreichen Vermittler in der “Speakers Corner” auf harte Zeiten ein: “Nicht alle Vermittler werden die Bereitschaft haben, die Herausforderungen anzunehmen, die sich daraus ergeben, dass Fintechs einen anderen Weg zum Kunden wählen, was beispielsweise Schnelligkeit der Information und Transparenz anbetrifft”.

Marktbereinigung erwartet

Gleichwohl betonte Zitzmann, dass jene Vermittler, die die Herausforderungen annähmen, den großen Vorteil hätten, den “Touch Mensch” in die Beratung einbringen zu können. Ein Vermittler, der in seiner Beratung mehr anbieten könne “als das Netze alleine”, so Zitzmann, “wird überleben, wer das nicht kann, wird vom Markt verschwinden”.

Einen ersten Ton schlug auch Rainer M. Jacobus, Vorstandschef der Ideal Lebensversicherung, an. Es sei unseriös zu glauben, so Jacobus, dass es “in diesen Zeiten” keine Marktbereinigung im Vertrieb geben werde. “Es wird eine Marktbereinigung im Vermittlerumfeld geben – keine Frage.”

Seite zwei: Kunden entscheiden über Kontaktwege

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Prisma Life rechnet mit Gewinn

Der liechtensteinische Lebensversicherer Prisma Life erwartet nach hohen Abschreibungen in den vergangenen Jahren für das laufende Geschäftsjahr wieder einen Überschuss. “Aufgrund von deutlichen Einsparungen sowohl bei Verwaltungs- als auch bei den Abschlusskosten haben wir das Geschäftsmodell nachhaltig gestärkt”, erklärte Helmut Posch, Präsident des Verwaltungsrates.

mehr ...

Immobilien

Baukonjunktur erholt sich

Seit Juni hat das Arbeitsvolumen in der Bauwirtschaft zum ersten Mal wieder zugelegt. Auch die Frühindikatoren deuten auf eine Erholung hin. Das geht aus einer Auswertung Beitragsmeldungen der Unternehmen der Bauwirtschaft hervor, die an Soka-Bau übermittelt wurden.

mehr ...

Investmentfonds

Investmentbranche steht vor schnellem Wandel

Viele europäische Banken stehen unvermindert unter großem Druck. Natürlich wirkt sich das auch auf viele Fondsgesellschaften aus, die sich oftmals immer noch im Besitz der Kreditinstitute befinden. Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

Fintechs: Deutschland bleibt wichtigster Standort in Europa

In Europa haben Fintechs im dritten Quartal 2016 weniger Geld eingesammelt als im Vorquartal. Das geht aus einer Analyse des Beratungsunternehmens KPMG hervor. Deutschland konnte demnach den Spitzenplatz unter den europäischen Fintech-Standorten verteidigen, den es bereits im zweiten Quartal vom Vereinigten Königreich übernommen hatte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...