Anzeige
Anzeige
23. Dezember 2010, 09:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cash.Online zum Fest: was die Branche 2010 bewegte

Die Cash.Online-Redaktion wünscht allen Leserinnen und Lesern frohe Weihnachten und einen guten Rutsch. Gegen Langeweile zwischen Geschenkeauspacken und Festtagsbraten haben wir für Sie unsere Top-Stories des Jahres 2010 zusammengestellt.

Weihnachten in Cash.Online zum Fest: was die Branche 2010 bewegte

Anlegerschutz: Auf der politischen Bühne ging es auch in diesem Jahr im Hinblick auf die weitere Regulierung der Branche rund. Geplant sind derzeit in einem Gesetz die Pflicht zur Erstellung eines Produktinformationsblattes für Wertpapieranlagen, die Einführung eines Beraterregisters für Bankmitarbeiter und Mindesthaltefristen für offene Immobilienfonds. Außerdem soll in einem zweiten Gesetz die Regulierung des Vertriebs geschlossener und offener Fonds verankert werden. Nach langem Hin und Her zwischen Finanz- und Wirtschaftsministerium und Positionierung der Branchen-Lobbyisten hat zumindest der Entwurf zum Anlegerschutzgesetz die erste Lesung im Bundestag hinter sich. Das Gesetz, das den Fonds-Vertrieb regeln soll, befindet sich aktuell noch in der Ressortabstimmung zwischen den Ministerien.

Gesetz-stemmen-127x150 in Cash.Online zum Fest: was die Branche 2010 bewegteKaum war der Entwurf zum Anlegerschutzgesetz vom Finanzministerium veröffentlicht, meldeten die Branchenverbände Änderungsbedarf an. Von einem “Massensterben der freien Vertriebe” war die Rede, weil Finanzminister Wolfgang Schäuble die geschlossenen Beteiligungen als Finanzinstrumente nach Kreditwesengesetz einstufen wollte. Die Folge: Vermittler geschlossener Fonds hätten demnach nur noch mit Zulassung als Finanzdienstleistungsinstitut oder unter einem Haftungsdach tätig werden können.

Zu den Protesten der Lobbyisten kam Uneinigkeit zwischen Finanz- und Wirtschaftsministerium. Am Ende verschwanden die Pläne des Finanzministeriums in der Schublade. Die Regulierung der Fonds-Vermittler sollte in einem gesonderten Gesetz stattfinden. Im September ging der Gesetzentwurf letztlich durch das Kabinett. Ende November wurden dann erste Eckpunkte zur Regulierung des Fonds-Vertriebs bekannt.

Seite 2: Wie es 2010 mit den offenen Immobilienfonds weiterging

Weiter lesen: 1 2 3 4

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...