Anzeige
12. September 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hypoport will auf das Börsenparkett

Der internetbasierte Allfinanzdienstleister Hypoport AG, Berlin, plant noch im vierten Quartal 2007 den Gang an die Börse.

Das Emissionsvolumen steht derzeit noch nicht fest. Zwei Drittel der angebotenen Aktien sollen aus einer Kapitalerhöhung des Unternehmens kommen, der übrige Teil wird von Altaktionären beigesteuert. Mit der Vorbereitung der Börsennotierung im Prime Standard wurden Unternehmensangaben zufolge die Commerzbank und die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) als Joint Lead Manager mandatiert.

Hypoport ist Muttergesellschaft der Lübecker Dr. Klein AG und betreibt zudem den Internet-Marktplatz Europace, über den Finanzberater auf die Produkte einer Vielzahl von Banken und anderer Anbieter zugreifen können. Er wird unter anderem von der ING-DiBa, der Deutsche Postbank und der DKB sowie von den Vertrieben AWD, Creditweb Deutschland, Bonnfinanz und dem Deutschen Ring genutzt. Das abgewickelte Transaktionsvolumen stieg im ersten Halbjahr 2007 auf 6,2 Milliarden Euro (erstes Halbjahr 2006: 4,1 Milliarden Euro).

?Aufgrund der Nutzung des Internets und unserer breiten Produktpalettesind wir einer der am schnellsten wachsenden FinanzdienstleisterDeutschlands?, so Ronald Slabke Unternehmensgründer und Vorstandsmitglied. Zumindest die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2007 können sich sehen lassen: Der Umsatz stieg binnen Jahresfrist um 92,1 Prozent von 9,9 Millionen Euro auf 19,02 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) erreichte im ersten Halbjahr 3,25 Milionen Euro. (af)

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Es droht massenhafte Altersarmut”

Nach Einschätzung von Dr. Stefan M. Knoll, Vorstandschef der Deutschen Familienversicherung (DFV), besteht die Gefahr, dass ein Großteil der Deutschen im Falle einer Pflegebedürftigkeit Hilfe beim Sozialamt beantragen muss. Zudem würden mangelnde Ausbildung, Überstunden und fachfremdes Personal zu massiven Missständen in der Pflege führen. 

mehr ...

Immobilien

Ostdeutsche Wohnungsmärkte im Auftrieb

In Ostdeutschland sind die Kauf- und Mietpreise für Wohnimmobilien in Mittelstädten gestiegen, die Wohnkostenbelastung hat im Schnitt aber abgenommen. Der “Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland 2017” hat untersucht, in welchen Städten die Entwicklung am dynamischsten war.

mehr ...

Investmentfonds

Droht der nächste Börsencrash?

Der “Schwarze Montag” ist auf den Tag genau 30 Jahre her. Damals lösten Algo-Trading-Systeme einen Börsen-Crash aus. In einigen Bereichen ist die Marktstruktur auch heute besorgniserregend. Wie wahrscheinlich ist ein erneuter Crash? Gastbeitrag von James Bateman, Fidelity International

mehr ...

Berater

Finanzvertriebe: Bester Service aus Kundensicht

Welche Finanzvertriebe bieten ihren Kunden das beste Serviceerlebnis? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit der Tageszeitung “Die Welt”. Im Serviceranking über alle Branchen hinweg liegen die Finanzvertriebe im oberen Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

ILG: Neues Center, neues Unternehmen

Die Münchner ILG Capital GmbH hat ein weiteres Einkaufszentrum erworben. Zudem steigt die auf großflächige Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Gruppe in ein neues Geschäftsfeld ein.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...