Anzeige
Anzeige
2. September 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Votum fordert Reform des Vermittlergesetzes

Nun hat auch der Hamburger Votum Verband Unabhängiger Finanzdienstleistungs-Unternehmen in Europa Stellung zur Nachbearbeitung des Vermittlergesetzes genommen.

Im Rahmen der aktuellen Verbandsanhörung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Finanzen (BMWi), das die Vermittlerverordnung auswertet, fordert die Interessenvertretung eine weitergehende Reform des Gesetzes.

Mündliche Prüfung soll bleiben

Anders als beispielsweise der der Arbeitgeberverband der finanzdienstleistenden Wirtschaft (AfW), Berlin, (cash-online berichtete hier) plädiert Votum dafür, das der mündliche Teil der Sachkundeprüfung beibehalten werde. Allerdings fordern die Mitglieder dringend eine Reform des Prüfungsverfahrens, damit künftig Chancengleichheit für ungebundene Vermittler ? also Makler und Mehrfachagenten – herrscht.

Freie Vermittler werden ungerecht behandelt

Von den ungebundenen Vermittlern wird in der praktischen Prüfung nämlich gefordert, ein Beratungsgespräch zu simulieren, obwohl es ihnen nach der jetzigen Rechtslage untersagt ist, vor der Prüfung Beratungsgespräche zu führen. Der gebundene Vermittler könne hingegen eine Vielzahl von Beratungen vornehmen und dann ohne Prüfungsdruck die praktische Prüfung absolvieren. Besteht er die Prüfung nicht, kann er – anders als bei dem ungebundenen Vermittler ? weiter seinen Beruf ausüben. Demnach würden in der Prüfung trainierte gegen untrainierte Vermittler antreten.

Patronats-Modell als Alternative

Vor diesem Hintergrund hat der Verband das so genannte Patronats-Modell entwickelt. Dieses sieht vor, dass Berufsanfänger für ihre Ausbildung eine vorläufige Registrierung von zwölf Monaten erhalten. Innerhalb dieses Zeitraums werden sie unter dem Patronat eines bereits registrierten Vermittlers tätig, der neben ihnen für ihre Tätigkeit haftet. Auch die vorläufig registrierten Vermittler sollten deshalb eine eigene Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung (VSH) unterhalten. Jeder registrierte Vermittler kann nur für maximal fünf Auszubildende gleichzeitig eine Patronatserklärung erteilen.

?Das Patronats-Modell überträgt das in Deutschland für qualifizierte Berufsabschlüsse bewährte duale Berufsausbildungssystem aus praktischer und schulischer Ausbildung auf den Bereich der ungebundenen Vermittler?, sagt Votum-Geschäftsführer und Rechtsanwalt Martin Klein. Ohne eine solche Reformierung könne unter Beachtung des grundgesetzlichen Gleichheitsgebots nicht an der mündlichen Prüfung festgehalten werden. (aks)

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Financial Advisors Awards 2017: And the winners are…

Das Hamburger Medienhaus Cash. hat am 22. September im festlichen Rahmen der Cash.Gala die Financial Advisors Awards 2017 in sieben Kategorien für gleichzeitig innovative, transparente, vermittlerorientierte und kundenfreundliche Produkte der Finanzdienstleistungsbranche vergeben.

mehr ...

Immobilien

Fast vier von zehn Haushalten stark durch Mieten belastet

Fast vier von zehn Mieter-Haushalten in Deutschland müssen mehr als 30 Prozent ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Etwa jeder sechste Haushalt zahlt sogar mehr als 40 Prozent des Nettoeinkommens für die Bruttokaltmiete.

mehr ...

Investmentfonds

Das Risiko an den Märkten ist nicht größer geworden

Die Welt ist voller Unsicherheiten. Es ist jedoch kaum möglich, stichhaltige Argumente für die Auffassung zu finden, die Unsicherheit sei derzeit ungewöhnlich hoch. Hurrikane, geopolitische Konflikte, Unklarheit über den politischen Kurs und potenzielle Umwälzungen in der Wirtschaft hat es in praktisch jedem Jahrzehnt seit dem Zweiten Weltkrieg gegeben, sagt Valentijn van Nieuwenhuijzen von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

AfW: Ehemaliger Vorstand Carsten Brückner verstorben

Der langjährige Vorstand des Bundesverbands Finanzdienstleistung AfW Carsten Brückner ist plötzlich und unerwartet verstorben. Seine Vorstandstätigkeit musste er Anfang dieses Jahres aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...