DAB startet Gründerprogramm für freie Berater

Die Münchener Direktbank DAB bietet ab sofort ein Gründerprogramm für Bankkaufleute an, die sich als Vermögensverwalter selbstständig machen wollen. Mit einem Online-Tool soll es möglich sein, das eigene Potenzial auszuloten und einen Businessplan zu erstellen.

Businessplan Strategie GründungDas Programm „DAB Start“ soll den Interessenten dabei auf dem Weg in die Selbstständigkeit unterstützen, teilt die Bank, die das Programm gemeinsam mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTWD) entwickelt hat, mit.

Das Portal ist in die vier Schritte Orientierung, Planung, Gründung und Nachgründungsaktivitäten unterteilt. Zunächst könne der potenzielle Existenzgründer testen, inwieweit er für das Gründungsvorhaben geeignet sei und ob er beispielsweise die regulatorischen Anforderungen der Bafin erfülle, so die DAB.

Sind die Voraussetzungen gegeben, kann er sich in einer Wissensdatenbank über alle wichtigen Themen des Gründungsprozesses informieren und in einem weiteren Schritt online seinen Businessplan erstellen. Zusätzlich bestehe die Möglichkeit, den fertigen Businessplan von der HTWD überprüfen zu lassen, bevor er vom Gründer bei der Aufsichtsbehörde eingereicht wird.

Erfüllt ein Gründer noch nicht alle Voraussetzungen, will die DAB Bank ihm Alternativen aufzeigen, zum Beispiel mit dem Einstieg bei einem bestehenden Vermögensverwalter.

Weitere Informationen zu dem Programm gibt es hier. (ks)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.