Mifid II: Fondsnet investiert 1,2 Millionen Euro in Anpassungen

Die nationale Umsetzung der europäischen Finanzmarktrichtlinie Mifid II tritt Anfang 2018 in Kraft. Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet hat eigenen Angaben zufolge rund 1,2 Millionen Euro investiert, um die hauseigenene IT-Lösungen an die neuen regulatorischen Anforderungen anzupassen.

Kornmayer_Georg_Fondsnet_Presse_300dpi
Fondsnet-Geschäftsführer Georg Kornmayer: „Ohne eine leistungsstarke IT sind die weitreichenden neuen Anforderungen durch Mifid II für einen Berater kaum zu stemmen.“

Fondsnet hat seinen Maklerpartnern im Rahmen seiner Roadshow „IT & More“ die ersten konkreten IT-Lösungen zur Mifid II vorgestellt. Der Maklerpool präsentierte dieSystemerweiterungen an bundesweit zehn Standorten.

Die IT-Tochtergesellschaft foo hat die Systeme angepasst. Laut Fondsnet entfallen 2017 rund 1,2 Millionen Euro Investitionsvolumen allein auf das Mifid-II-Projekt. Praktisch alle IT-Module seien von den regulatorischen Änderungen betroffen. So müsse auch ein an sich recht simpler Fondsvergleich unter Mifid II künftig um eine Product Governance-Analyse ergänzt werden.

Beratungsdokumentation und Tools zur Portfolio-Strukturierung angepasst

„Ohne eine leistungsstarke IT sind die weitreichenden neuen Anforderungen durch Mifid II für einen Berater kaum zu stemmen“, sagt Fondsnet-Geschäftsführer Georg Kornmayer. Eine papiergebundene Beratung beziehungsweise Vermittlung werde ab 2018 nur noch in den seltensten Fällen möglich sein, da unzählige Daten, etwa für den kommenden Exante-Kostenausweis und die neue Zielmarktdefinition, vorgehalten werden müssten.

Fondsnet habe zudem seine gesamte Beratungsdokumentation durch eine integrierte, automatisierte Geeignetheitsprüfung vereinfacht und passe auch seine Tools zur Portfolio-Strukturierung.

„Sowohl der ‚Fondsnet Portfolio BuilderTM‘ als auch der ‚Fondsnet Portfolio AnalyzerTM‘ werden bis zum Jahresende weiter ausgebaut und um einen Mifid-II-konformen Produktabgleich erweitert“, sagt Michael Weisz, Manager Business Development Investment bei Fondsnet. Noch im September will Fondsnet die ersten Mifid-II-tauglichen IT-Komponenten und Tools live stellen und sämtliche Anpassungen noch vor dem Jahreswechsel abschließen. (jb)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Mifid II:

Mifid II: Die sieben wichtigsten Punkte für 34f-ler

Telefon-Aufzeichnungspflicht: Angriff auf den 34f-Vertrieb

Mifid II: Gewaltige Herausforderung für die Branche

Mifid II: Neue Vergütungsvereinbarungen mit Vermittlern unterm Haftungsdach

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.