Charta wird Mitglied der AfW-Initiative „Pools für Makler“

Im Vorfeld des Mannheimer Fondskongresses traf sich die vom AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. ins Leben gerufene Initiative Pools für Makler. Im Rahmen des 13. Treffens trat das Düsseldorfer Unternehmen Charta Börse für Versicherungen der Initiative bei.

Pools fuer Makler
Die Teilnehmer des 13. Treffens der Initiative Pools für Makler (von links oben): Frank Schirmer (Fondskonzept), Oliver Kieper (Netfonds), Oliver Lang (BCA), Michael Bade (Status), Lars Widany (Charta), Lars Lüthans (Netfonds), Oliver Drewes (Maxpool), Sven Burkart (Wifo), Norbert Porazik (Fonds Finanz), Dr. Frank Ulbricht (BCA), Frank Rottenbacher (AfW), Norman Wirth (AfW).

Die wichtigsten Themen des 13. Treffens der Initiative Pools für Makler, die am 24. Januar in Mannheim stattfand, waren die Umsetzungen der europäischen Richtlinien IDD und Mifid II in nationales Recht.

Wie der AfW mitteilt sei für alle Teilnehmer wichtig gewesen, sich über die kontrovers diskutierte Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD auszutauschen und Positionen zu besprechen.

Charta tritt Initiative Pools für Makler bei

„Der AfW hat hier bereits deutlich Stellung bezogen. So war es hier wichtig, die wesentlichen Punkte zu besprechen, aufzuklären und auch in diesem Rahmen Meinungen zu hinterfragen“, erläutert AfW-Vorstand Rechtsanwalt Norman Wirth.

Erstmals an einem Treffen der Initiative nahm der Düsseldorfer Maklerdienstleister Charta Börse für Versicherungen teil, vertreten den Vorstandsvorsitzenden Lars Widany. Im Anschluss an die Veranstaltung erklärte Widany den Beitritt von Charta zur Initiative und den Willen sich künftig aktiv im Sinne der unabhängigen Vermittler einzubringen. (jb)

Foto: AfW

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.