Vermögensübertragung: Fünf Varianten der Gestaltung

2. Term-Fix-Variante
Heute bestimmen, zu welchem festen Zeitpunkt der Begünstigte das Vermögen erhalten soll – unabhängig von Erleben des Einzahlers. Das führt zu mehr Sicherheit bei der Entscheidung des Kunden. Innerhalb der Versicherung kennt man diese Variante aus früheren Zeiten als Ausbildungs- oder Aussteuerversicherung. In Verbindung mit Erben und Schenken erfährt sie eine neue Bedeutung.

3. Vertragsspaltung
Die Vertragsspaltung ist eine gute Möglichkeit um größere Summen an Personen mit geringem Freibetrag bei der Schenkung- oder Erbschaftsteuer zu vermachen und für den Kunden eine Art der Vermögensverwaltung: Das Besondere ist, dass es zwei oder mehrere Vertragsinhaber beziehungsweise Versicherungsnehmer gibt, denen nach Quoten die Versicherungssumme gehört, also nicht automatisch die Hälfte für jeden. Nach zehn Jahren kann zum Beispiel der Freibetrag wieder ausgeschöpft werden und die Quote innerhalb des Vertrages wird neu definiert.

Seite zwei: Risikoversicherungen auf den Todesfall

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.