14. August 2018, 10:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hitliste der Maklerpools: Fonds Finanz verteidigt Spitzenplatz

Für einen Großteil der Maklerpools hat sich das Geschäft im letzten Jahr positiv entwickelt. Dies zeigt die Cash.-Hitliste der Maklerpools, Servicedienstleister und Verbünde 2018. Der Aufwärtstrend, der sich seit dem Jahr 2013 beobachten lässt, setzt sich fort.

Pressebild GL Norbert Porazik 1 in Hitliste der Maklerpools: Fonds Finanz verteidigt Spitzenplatz

Norbert Porazik, Fonds Finanz: “Wir haben wichtige Investitionen getätigt, um die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen weiter voranzutreiben.”

Während 2012 rund die Hälfte der Maklerpools mit testierten Provisionserlösen einen Verlust verbuchen musste, erzielten in den Jahren 2013, 2014 und 2015 nur drei der Pools keine höheren Provisionserlöse als im Vorjahr. 2016 waren es zwei Unternehmen, für die aktuelle Hitliste meldeten ebenfalls nur zwei Pools rückläufige Zahlen. Bei den Mitbewerbern gab es dagegen teils deutliche Erlöszuwächse. (aktuelle Hitliste der Maklerpools) Bei den Haftungsdachanbietern konnten alle Unternehmen ihre Provisionserlöse im Vergleich zu 2016 steigern, auch hier teilweise mit deutlichen Zuwächsen. (aktuelle Hitliste der Haftungsdachanbieter)

Spitzenreiter der Cash.-Hitliste der Maklerpools, Servicedienstleister und Verbünde ist auch in diesem Jahr die Münchener Fonds Finanz. Ihre Provisionserlöse stiegen im Geschäftsjahr 2017 um fast neun Prozent auf 130,6 Millionen Euro. “Das Jahr 2017 war für uns erneut ein sehr erfolgreiches Jahr, mit dem wir mehr als zufrieden sind. Wir konnten zum wiederholten Mal einen Rekordumsatz erwirtschaften und den Gewinn im Vergleich zum Vorjahr nochmals steigern. Besonders zufrieden sind wir mit der anhaltend positiven Entwicklung der Sparten Sach, Baufinanzierung & Bankprodukte sowie Investment”, sagt der geschäftsführende Gesellschafter des Unternehmens, Norbert Porazik.

Strukturelle Veränderung

Nach aktuellem Stand werde man das Ergebnis 2018 noch mal erheblich steigern – sowohl im Umsatz als auch im Gewinn. Im Zuge der finanziellen Weiterentwicklung habe sich die Fonds Finanz auch strukturell verändert. “Wir haben wichtige Investitionen getätigt, um die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen weiter voranzutreiben, all unsere Sparten nachhaltig zu stärken und unsere Systeme zukunftsweisend aufzustellen. Damit haben wir unsere solide Basis maßgeblich verbreitert, um weiter zu wachsen”, so Porazik.

Seite zwei: Die Plätze zwei, drei und vier

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Waldbrand: Wer zahlt die Schäden? 

Noch ist der August nicht zu Ende und Waldbrandgefahr steigt weiter. So gilt in vielen Landkreisen Brandenburgs seit dem Wochenende höchste Gefahrenstufe. Auch im Norden Bayerns, im südlichen Hessen oder etwa in Niedersachsen muss laut Deutschem Wetterdienst aufgrund der anhaltenden Hitze mit Waldbränden gerechnet werden. Doch wer zahlt überhaupt die entstandenen Schäden?

mehr ...

Immobilien

Neues BGH-Urteil zu Modernisierungskosten

Der BGH stellt klar: Instandhaltungsanteil muss von Modernisierungskosten abgezogen werden. Der Mieterbund begrüßt Urteil als längst überfällig.

mehr ...

Investmentfonds

„Großbritannien droht der wirtschaftliche Doppelhammer“

Im zweiten Quartal 2020 hat das Vereinigte Königreich den schwersten Konjunktureinbruch unter allen entwickelten Volkswirtschaften der G7-Staaten erlitten. Damit ging die britische Wirtschaftsleistung im ersten Halbjahr 2020 um annähernd 22 Prozent zurück – das ist mehr als das Dreifache dessen, was während der globalen Finanzkrise 2008 bis 2009 vom Höchst- bis zum Tiefststand verzeichnet wurde. Ein Kommentar von David Riley, Chief Investment Strategist bei BlueBay Asset Management.

mehr ...

Berater

OVB erzielt Umsatzplus im 1. Halbjahr 2020

Nach einer dynamischen Geschäftsentwicklung im ersten Quartal des Jahres konnte der europäische Finanzvermittlungskonzern
OVB im zweiten Quartal 2020 – trotz der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie – das gute Umsatzniveau des Vorjahresquartals erreichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bergfürst-Crowdinvestment: Büros zu Wohnungen

Die Crowdinvesting-Plattform Bergfürst sucht sechs Millionen Euro in Tranchen ab zehn Euro, um ein Bürohaus in Frankfurt am Main in Mikro-Apartments umzubauen. Vertrags-Detail: Wer wenig investiert, bekommt sein Geld unter Umständen als erster zurück.

mehr ...

Recht

Geldwäsche bekämpfen: Neufassung des Geldwäsche-Tatbestands im Strafgesetzbuch

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat heute den Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der strafrechtlichen Bekämpfung der Geldwäsche veröffentlicht. Der Referentenentwurf ist in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium der Finanzen erarbeitet worden. Länder und Verbände können bis zum 7. September 2020 dazu Stellung nehmen.

mehr ...