Künstliche Intelligenz und Big Data eröffnen neue Möglichkeiten in der Cloud

Die Cloud-Technologie durchdringt verschiedene Unternehmensbereiche und eröffnet dabei neue Investitionschancen. Insbesondere in den Bereichen Data Management und Cybersicherheit gewinnen die cloud-basierten Lösungen immer mehr an Bedeutung. Eine sorgfältige Auswahl der Aktien ist aufgrund gestiegener Bewertungen vieler führender Cloud-Anbieter wichtiger denn je. Ein Kommentar von Alan Tu, Manager im Bereich Global Technology Equity Strategy von T. Rowe Price.

Künstliche Intelligenz bietet ein sehr großes Renditepotenzial.

„Im Bereich der Unternehmenssoftware wächst das Cloud-Segment am schnellsten. Die Investitionen in Software sind in den letzten zwei Jahren jeweils um mehr als 10 Prozent gestiegen und über das Internet bereitgestellte Softwaredienste haben gar ein exponentielles Wachstum gezeigt. Schätzungsweise werden die meisten neuen Verarbeitungs-Workloads nun in der Cloud erstellt und bearbeitet“, meint Alan Tu, Manager im Bereich Global Technology Equity Strategy von T. Rowe Price.

Es sei davon auszugehen, dass die Cloud im Laufe der Zeit den Großteil aller vorhandenen Workloads repräsentieren werde.

„Cloud-Softwareanbieter sind so stark gewachsen, dass sie mittlerweile die Branche dominieren“, führt Tu weiter aus. Da die Cloud nun beginne, den Unternehmen neue Services zur Verfügung zu stellen, eröffneten sich auch neue Investitionsmöglichkeiten.

Cloud-basierte KI ist der Schlüssel beim Thema Data Management und Cybersicherheit

Salesforce, Workday und andere Unternehmen profitierten von einer weiteren technologischen Entwicklung: der steigenden Bedeutung von Künstlicher Intelligenz (KI). Ein Beispiel sei Tableau Software.

„DATA, das Tickersymbol von Tableau Software, demonstriert die Hauptaufgabe des Unternehmens: den Benutzern die Analyse großer und vielfältiger Datenmengen durch ausgefeilte Grafiken und Dashboards zu ermöglichen. Die einfache Benutzeroberfläche von Tableau und innovative Visualisierungstechniken haben geholfen, Geschäftsanalytik zu demokratisieren“, so der Experte.

Früher läge dies in der Verantwortung der IT-Abteilung. Neuerdings könnten auch Nicht-Experten ihre eigene Ad-hoc-Datananalyse vorantreiben. „Wir sind derzeit insbesondere an Cloud-basierten Unternehmen interessiert, die auf Datenanalyse spezialisiert sind. Ein Beispiel ist in diesem Fall Splunk, eine Plattform für machinelle Datenanalyse“, erläutert Tu. Dies sei ein wichtiges Feld, da die von Unternehmen gesammelte Datenmenge stark zunehme.

 

Seite 2: Leistungsfähige Technik mit neuen Vorteilen

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.