1. Juli 2019, 11:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Künstliche Intelligenz und Big Data eröffnen neue Möglichkeiten in der Cloud

Die Cloud-Technologie durchdringt verschiedene Unternehmensbereiche und eröffnet dabei neue Investitionschancen. Insbesondere in den Bereichen Data Management und Cybersicherheit gewinnen die cloud-basierten Lösungen immer mehr an Bedeutung. Eine sorgfältige Auswahl der Aktien ist aufgrund gestiegener Bewertungen vieler führender Cloud-Anbieter wichtiger denn je. Ein Kommentar von Alan Tu, Manager im Bereich Global Technology Equity Strategy von T. Rowe Price.

Kint in Künstliche Intelligenz und Big Data eröffnen neue Möglichkeiten in der Cloud

Künstliche Intelligenz bietet ein sehr großes Renditepotenzial.

„Im Bereich der Unternehmenssoftware wächst das Cloud-Segment am schnellsten. Die Investitionen in Software sind in den letzten zwei Jahren jeweils um mehr als 10 Prozent gestiegen und über das Internet bereitgestellte Softwaredienste haben gar ein exponentielles Wachstum gezeigt. Schätzungsweise werden die meisten neuen Verarbeitungs-Workloads nun in der Cloud erstellt und bearbeitet“, meint Alan Tu, Manager im Bereich Global Technology Equity Strategy von T. Rowe Price.

Es sei davon auszugehen, dass die Cloud im Laufe der Zeit den Großteil aller vorhandenen Workloads repräsentieren werde.

„Cloud-Softwareanbieter sind so stark gewachsen, dass sie mittlerweile die Branche dominieren“, führt Tu weiter aus. Da die Cloud nun beginne, den Unternehmen neue Services zur Verfügung zu stellen, eröffneten sich auch neue Investitionsmöglichkeiten.

Cloud-basierte KI ist der Schlüssel beim Thema Data Management und Cybersicherheit

Salesforce, Workday und andere Unternehmen profitierten von einer weiteren technologischen Entwicklung: der steigenden Bedeutung von Künstlicher Intelligenz (KI). Ein Beispiel sei Tableau Software.

„DATA, das Tickersymbol von Tableau Software, demonstriert die Hauptaufgabe des Unternehmens: den Benutzern die Analyse großer und vielfältiger Datenmengen durch ausgefeilte Grafiken und Dashboards zu ermöglichen. Die einfache Benutzeroberfläche von Tableau und innovative Visualisierungstechniken haben geholfen, Geschäftsanalytik zu demokratisieren“, so der Experte.

Früher läge dies in der Verantwortung der IT-Abteilung. Neuerdings könnten auch Nicht-Experten ihre eigene Ad-hoc-Datananalyse vorantreiben. „Wir sind derzeit insbesondere an Cloud-basierten Unternehmen interessiert, die auf Datenanalyse spezialisiert sind. Ein Beispiel ist in diesem Fall Splunk, eine Plattform für machinelle Datenanalyse“, erläutert Tu. Dies sei ein wichtiges Feld, da die von Unternehmen gesammelte Datenmenge stark zunehme.

 

Seite 2: Leistungsfähige Technik mit neuen Vorteilen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ersatzteile werden um fünf Prozent teurer: Treiben Hersteller die Preise?

Ersatzteile wie Scheinwerfer, Windschutzscheiben und Kotflügel sind in den letzten zwölf Monaten erneut deutlich teurer geworden. Zwischen August 2019 und August 2020 haben die Autohersteller die Preise im Schnitt um fast fünf Prozent erhöht, wie aus einer aktuellen Auswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht. Einige Ersatzteile wurden sogar noch teurer.

mehr ...

Immobilien

Studie: Homeoffice lässt Bürobedarf in Frankfurt sinken

Die zunehmende Verbreitung von Homeoffice infolge der Corona-Krise könnte laut einer Studie die Büronachfrage in Frankfurt einbrechen lassen. Mittelfristig werde der Flächenbedarf um 10 bis 14 Prozent des Bestands fallen, schätzt der Immobilienspezialist NAI Apollo. Im Extremfall werde der Rückgang 20 Prozent betragen, heißt es in einem jetzt veröffentlichten Papier.

mehr ...

Investmentfonds

Die Fehlstarter unter den Superaktien

Die Aktienauswahl könnte so einfach sein, wenn Investoren eine Glaskugel hätten und wüssten, welche Titel sich in den kommenden zehn Jahren am besten entwickeln. Garantiert wäre die gute Performance trotzdem nicht. „In der Vergangenheit starteten manche ‚Superaktien‘ so holprig, dass einige Investoren wohl kalte Füße bekommen hätten“, sagt Sven Lehmann.

mehr ...

Berater

Project: Vertriebs-Chef wird Holding-Vize

Mit Wirkung zum 21. September 2020 ist Alexander Schlichting (45) vom Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Holdinggesellschaft der Project Investment Gruppe ernannt worden. Der Holding-Vorstand wird damit von zwei auf drei Mitglieder erweitert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ökostrom-Anteil in diesem Jahr bisher bei rund 48 Prozent

Nahezu die Hälfte des Stromverbrauchs in Deutschland wurde in den ersten neun Monaten des Jahres aus erneuerbaren Energien gedeckt. Der Ökostrom-Anteil soll weiter steigen.

mehr ...

Recht

Reform der Mietspiegelverordnung sorgt für Quantensprung

Die Mietspiegelkommission der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. sieht den Gesetzentwurf zur Reform des Mietspiegelrechts als gelungen an.

mehr ...