CH2 bekommt die Kuh vom Eis und bringt Solarpark rechtzeitig ans Netz

Wie der Hamburger Initiator CH2 mitteilt, speist die Fotovoltaikanlage „FinowTower“ in Eberswalde-Finowfurt bereits Solarstrom in das Netz ein. Damit sichert sich das Fondsobjekt der Offerte CH2 Solaris No. 1 die noch bis Ende Juni 2010 geltende Einspeisevergütung in Höhe von 28,43 Cent pro Kilowattstunde.

CH2

Mit ihrem Solarfondsdebüt finanzieren die Hanseaten den Eigenkapitalanteil der 24,3 Megawatt-Solaranlage, die damit zu den fünftgrößten Anlagen in Deutschland zählt.

Seit Beginn der Errichtung des Parks im Januar dieses Jahres wurden 90.000 polykristalline Module von Suntech Power auf dem Gelände des ehemaligen Militärflughafens installiert und sollen künftig bis zu 6.400 Haushalte mit sauberem Sonnenstrom versorgen.

Neben der staatlich garantierten Einspeisevergütung für die Laufzeit des Fonds von 20 Jahren, hat der Initiator zusätzliche Sicherheitskomponenten in das Fondskonzept eingebaut. So erhalten die wichtigsten Projektpartner zumindest anteilig erfolgsabhängige Vergütungen. „Damit haben alle Projektpartner ein möglichst hohes Interesse am erfolgreichen Betrieb der Solaranlage“, sagt CH2-Vorstandsvorsitzende Antje Montag. (af)

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.