Anzeige
Anzeige
24. Mai 2011, 13:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Enrexa will ab Mitte Juni den Vertrieb seines Italo-Solarfonds wieder aufnehmen

Nachdem Italien die Neuregelung der Einspeisevergütung für Solaranlagen nach dem Gesetz „Conto Energia IV“ schriftlich fixiert hat, plant das Hamburger Emissionshaus Enrexa, seine Fotovoltaikofferte „Azzurro Uno“ wieder zu platzieren. Der Initiator hatte den Vertrieb Anfang März gestoppt, nachdem Italien überraschend angekündigt hatte, die Solarförderung ab Juni neu zu regeln.

Enrexa Wreth-127x150 in Enrexa will ab Mitte Juni den Vertrieb seines Italo-Solarfonds wieder aufnehmen

André Wreth, Enrexa Capital Investors

Während das Fondsmanagement einen Prospektnachtrag erstellt, könnten interessierte Anleger bereits ab 31. Mai 2011 Reservierungsscheine zeichnen, die mit einem einmaligen Frühzeichner-Bonus in Höhe von 10 Prozent ausgestattet würden, teilt der Initiator mit.

“Als Vermögensverwalter haben wir verantwortungsbewusst die Interessen unserer Anleger gewahrt und können jetzt gezielt auf die neuen Rahmenbedingungen reagieren”, so Enrexa-Geschäftsführer André Wreth. Er ist zuversichtlich, die ursprünglich anvisierte Rendite auch unter den neuen Rahmenbedingungen erreichen zu können. In der Fondskonzeption sei für das Jahr 2011 ohnehin mit den niedrigsten Vergütungen des vorherigen Gesetzes „Conto Energia III“ kalkuliert worden. “In der Zwischenzeit sind die Preise der Anlagenkomponenten weiter gesunken und wir konnten als aktiver Fondsmanager die laufenden Vergütungen senken”, sagt Wreth.

Das im November letzten Jahres gegründete Emissionshaus Enrexa Capital Investors plant, in Italien mehrere Solarparks mit einer Gesamtleistung von 18 Megawatt errichten. Dafür wollen die Hanseaten zwischen 15 Millionen und 25 Millionen Euro bei Anlegern einwerben. (af)

Foto: Enrexa

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] 24th, 2011 | Kommentare deaktiviert cash-online.deEnrexa will ab Mitte Juni den Vertrieb seines Italo-Solarfonds wieder aufnehmencash-online.deNachdem […]

    Pingback von Enrexa will ab Mitte Juni den Vertrieb seines Italo-Solarfonds wieder aufnehmen – cash-online.de | Mini-KWK-Anlagen.Info — 30. Mai 2011 @ 16:47

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...