Anzeige
Anzeige
10. Juli 2013, 14:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Efonds zieht positive Halbjahresbilanz 2013

Die auf den Vertrieb geschlossener Fonds spezialisierte Efonds Group hat eigenen Angaben zufolge zwischen Anfang Januar und Ende Juni 2013 insgesamt 134 Millionen Euro umgesetzt und wird künftig mit der Zweitmarktteilnehmerin Fondsbörse Deutschland kooperieren.

Juergen Singer EFonds-251x300 in Efonds zieht positive Halbjahresbilanz 2013

Jürgen Singer, Geschäfstführer der Efonds 24 GmbH

Angesichts der Marktbereinigung unter den Anbietern und im Vertrieb liege das Platzierungsergebnis in Höhe von 54 Millionen Euro aus dem ersten Halbjahr 2013 der Tochtergesellschaft Efonds 24 über den eigenen Erwartungen. Seit März 2013 habe das Geschäft mit den institutionellen Partner deutlich an Fahrt gewonnen. „Dieser Trend gibt uns viel Zuversicht für die zweite Jahreshälfte,“ so Jürgen Singer, Geschäftsführer der Efonds 24. Ab dann rechnet er mit einer Stabilisierung des Marktes, da sich die Branche der operativen Umsetzung der Regulierung stelle.

Ein Transaktionsvolumen von mehr als 80 Millionen Euro haben die Münchener nach eigenen Angaben über die Plattformen Efonds Solutions AG bei Banken und institutionelle Vertriebsgesellschaften realisiert. Aus den Servicedienstleistungen für Initiatoren und institutionelle Vertriebsgesellschaften generierte die Gesellschaft Umsätze von über einer Million Euro aus der Sparte After-Sales-Services. Dazu zählten der Betrieb von verschiedenen Plattformen, das laufende Monitoring und die Fondsdatenpflege Geschlossener Fonds. Weiterhin bietet eFonds Solutions verschiedene Service-Leistungen, wie zum Beispiel Produkt- und Plausibilitätsprüfungen oder Reportings aus der so genannten Superbox wie Statusberichte und Bestands-Factsheets.

„Als wichtige Ergänzung im Leistungspaket von eFonds Solutions ist die neue Kooperation mit der Fondsbörse Beteiligungsmakler Deutschland AG zu nennen“, sagt Stephanie Klomp, Vorstand der Efonds Solutions AG. Derzeit entwickelt die Unternehmensgruppe für die Fondsbörse die neue Handelsplattform mit erweiterter Funktionalität. Sie soll im Spätherbst 2013 an den Start gehen und künftig Fondsbörse-Kunden auf den gesamten Fondsdatenbestand von Efonds zugreifen lassen. (af)

Foto: Efonds Group

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...