Anzeige
9. Januar 2014, 10:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AIFM-Lizenz für Credit Suisse Asset Management

Credit Suisse Asset Management Immobilien hat von der Finanzaufsicht Bafin die Lizenz für die Auflage und Verwaltung geschlossener und offener Immobilienfonds erhalten.

Immobilien- in AIFM-Lizenz für Credit Suisse Asset Management

Credit Suisse Asset Management soll offene und geschlossene Immobilienfonds auflegen.

Die bisherige Gesellschaft für Auflage und Management geschlossener Immobilienfonds, Credit Suisse Realwerte Deutschland, soll auf Credit Suisse Asset Management Immobilien verschmolzen werden. „Nun können wir flexibel und abhängig von der Nachfrage alle Kundenwünsche aus einer Gesellschaft maßgeschneidert bedienen“, so Karl-Heinz Heuß, einer der drei Geschäftsführer.

„Wir haben uns entschieden, so früh wie möglich das Projekt zur Implementation der neuen KAGB-Regulierungen zu beginnen. Das Projekt startete bereits Anfang 2012 trotz diverser Unsicherheiten zum weiteren Gesetzgebungsverfahren, so dass wir dann nach Verabschiedung des KAGB bereits zum ersten möglichen Termin unseren Lizenzantrag einreichen konnten“, erläutert Geschäftsführer Dr. Werner Bals.

Auch luxemburgische AIFM-Lizenz erhalten

Weitere Strukturierungsmöglichkeiten hat Credit Suisse Asset Management über seine Luxemburger Fondsplattform, die die luxemburgische AIFM-Lizenz zur Auflage und Verwaltung von Immobilienfonds erhalten hat. „Damit kann die Credit Suisse Asset Management nationalen und internationalen Kunden Fondsvehikel nach dem neuesten Stand der europäischen Regulierung in idealer Weise anbieten“, so Geschäftsführer Dr. Jan Friske.

Per Ende November 2013 verwaltete das Unternehmen nach eigenen Angaben ein Netto-Fondsvermögen von rund fünf Milliarden Euro. Einschließlich der übernommenen Mandate wurden zu diesem Zeitpunkt 134 Liegenschaften in zwölf europäischen Ländern im Wert von rund 6,1 Milliarden Euro gemanagt. (kb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Frauen vernachlässigen Rentenplanung

Bei vielen Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut, besonders bei Frauen. Eine aktuelle Studie gibt diesen Sorgen Recht indem sie zeigt, dass sich nur gut die Hälfte der Frauen (57 Prozent) mit der Planung ihrer Rente beschäftigt oder diese abgeschlossen hat.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...