Anzeige
31. März 2015, 09:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierungszinsen: Tiefpunkt erreicht

Die Hypothekenzinsen haben einen Tiefpunkt erreicht, die eigenen vier Wände sind für die Deutschen erschwinglich wie nie zuvor. Cash. analysiert, welche langfristigen Strategien Immobilienkäufer in der aktuellen Lage bei der Finanzierung verfolgen sollten.

Baufinanzierungszinsen

Somit spricht die wirtschaftliche und finanzpolitische Lage dafür, dass die Bundesbürger auch in den kommenden Monaten die eigene Immobilie günstig finanzieren können.

Was kaum jemand für möglich gehalten hat, ist eingetreten: Die Baufinanzierungszinsen in Deutschland sind in den vergangenen zwölf Monaten noch weiter gesunken.

Von Rekordtief zu Rekordtief

Bereits in den Jahren zuvor sackte das Niveau von Rekordtief zu Rekordtief, schon vor Jahresfrist gingen viele Marktteilnehmer davon aus, dass der niedrigste Punkt erreicht ist.

Nun sind zehnjährige Darlehen im günstigsten Fall bereits zu einem Zins von einem Prozent per annum zu erhalten – ein fast unglaublicher Wert.

Eine gute Nachricht für viele Bundesbürger, denn niemals in den vergangenen Jahrzehnten konnten sie so günstig die eigenen vier Wände finanzieren.

Viele können sich mit demselben Kapitaleinsatz ein deutlich größeres Eigenheim leisten als noch vor fünf Jahren, für andere Haushalte wird ein Erwerb überhaupt erst möglich.

Niedrigzinspolitik hält an

Geschuldet ist diese Entwicklung zum Großteil der anhaltenden Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB).

Zu den historisch niedrigen Baufinanzierungszinsen trägt zum einen der niedrige Leitzins bei, zum anderen die Tatsache, dass deutsche Staatsanleihen bei den Investoren als sicherer Hafen gelten und ihre Verzinsung erheblich gesunken sind.

Da die Baufi-Zinsen an die Entwicklung deutscher Staatsanleihen gebunden sind, befinden auch sie sich im Abwärtstrend. “Tatsache ist, dass sich die Zinsen für Baugeld derzeit auf historischem Tiefstand befinden”, kommentiert Dirk Günther, Geschäftsführer der Interhyp-Tochter Prohyp, München.

Seite zwei: Stabile Entwicklung zu erwarten

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. Wer jetzt nicht kauft ist selber schuld. Für Eigennutz ist jetzt die Finanzierung häufig günstiger als zu mieten und Kapitalanleger bekommen jetzt einmalige Gelegenheiten wenn sie bereit sind in B-Lagen zu gehen

    Kommentar von Jan Lanc — 31. März 2015 @ 18:14

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 9/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltiges Investieren – Solvency II – Immobilienfonds – Maklerpools-Hitliste




Ab dem 17. August im Handel.



Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien

Versicherungen

DFV mit neuer “On-Demand-Versicherung”

Die Deutsche Familienversicherung (DFV) bietet ab sofort eine situative Unfallversicherung an. Neu daran sei, dass der Kunde seinen Versicherungsumfang über eine App jederzeit seinem aktuellen Schutzbedürfnis anpassen könne, so die DFV.

mehr ...

Immobilien

Starke Preissteigerungen auf dem Hamburger Immobilienmarkt

Die Metropole Hamburg verzeichnet seit Jahren hohe Zuzugszahlen. In den vergangenen zehn Jahren haben sich die Preise für Eigentumswohnungen nach den Ergebnissen des Immobilienindex IMX teilweise verdoppelt.

mehr ...

Investmentfonds

Reuss Private Deutschland setzt neues Partnermodell um

Reuss Private Deutschland hat eine neue Niederlassung in Frankfurt gegründet. Der Frankfurter Vermögensverwalter setzt damit sein neues Partnermodell um, das erfahrenen Beratern eine neue berufliche Perspektive bieten soll.

mehr ...

Berater

Globalisierung rückwärts: Banken ziehen sich auf Heimatmärkte zurück

Immer mehr Banken kehren den internationalen Finanzmärkten den Rücken und konzentrieren sich auf ihre Heimatmärkte. Das ist das Ergbenis einer aktuellen Studie. Demnach sind die entsprechenden grenzüberschreitenden Kapitalflüsse in den letzten zehn Jahren weltweit eingebrochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Air Berlin: Sachwerte sind doch besser

Anleger von Flugzeugfonds werden von der Air-Berlin-Pleite voraussichtlich nur in geringem Maße betroffen sein. Wesentlich schlechter sieht es für die Anleihegläubiger und die Aktionäre aus. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Check24 sieht Geschäftsmodell “zusätzlich bestätigt”

Das Online-Portal Check24 muss seine Website-Besucher umfassender und transparenter als bisher beraten. Dies sei der jetzt vorliegenden Urteilsbegründung des Oberlandesgerichts München (Az: 29 U 3139/16) zu entnehmen, teilte der BVK mit. Man habe die Nachbesserungen bereits im Laufe des Verfahrens adressiert, läßt Check24 nun verlautbaren.

mehr ...