3. Januar 2017, 09:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Brexit und Trump: Auswirkungen auf den deutschen Immobilienmarkt

Zwei wichtige Ereignisse aus 2016 werden die Entwicklung am deutschen Immobilienmarkt in 2017 beeinflussen: der beschlossene Brexit und die Wahl Donald Trumps zum künftigen Präsidenten der USA.

Brexit

Je härter der Brexit ausfällt, desto umfassender könnten die negativen Folgen für die europäische Wirtschaft sein.

In welcher Weise und zu welchem Zeitpunkt der Brexit erfolgen wird und wie die ökonomischen Folgen für Deutschland und Europa aussehen werden, ist derzeit noch nicht abzusehen.

Folgen des Brexits

“Ob es einen harten Brexit, ohne das für viele Unternehmen wichtige Passporting, geben wird, kann aus heutiger Sicht noch nicht abschließend beurteilt werden. Gleichzeitig benötigen viele Unternehmen das ausländische Fachpersonal, dessen Aufenthalt im Vereinigten Königreich zukünftig erschwert werden könnte”, erklärt Dr. Jan Linsin, Head of Research bei CBRE in Deutschland.

“Als Folge des Brexits werden die Marktakteure ihren Blick möglicherweise verstärkt auf Deutschland als wirtschaftlich stärkste Nation in Europa richten”, sagt Dr. Frank Pörschke, CEO Jones Lang LaSalle Deutschland.

Aber auch Großbritannien werde ein wichtiger Standort auf den globalen Immobilienmärkten bleiben. Je härter der Brexit letztendlich ausfalle, desto umfassender könnten die negativen Folgen für die europäische Wirtschaft sein, so Linsin.

“Lokal können jedoch deutsche Immobilienmärkte profitieren. Dies gilt vor allem für Frankfurt, das sich als europäischer Standort für Banken anbietet, sowie für Berlin, das für aus London ausweichende Start-ups attraktiv ist”, so Linsin. Der Großteil der Unternehmen, die eine starke Präsenz in London haben, sei über die alternativen Standorte und die dortigen Gegebenheiten wie Flächenverfügbarkeit und Mietniveaus informiert.

“Konkrete Gesuche für Umzüge liegen uns jedoch nicht vor. Bis zu den ersten Verhandlungsergebnissen zum Brexit wird dies wohl auch so bleiben”, berichtet Linsin.

“Keine negativen Auswirkungen”

Ebenfalls abzuwarten bleibt, welche Auswirkungen die Präsidentschaft Trumps auf die weltweiten Immobilienmärkte und den deutschen Markt haben wird.

Marktexperten erwarten, dass das von ihm angekündigte umfassende Infrastrukturprogramm zu einem deutlich anziehenden Wirtschaftswachstum in den USA führen wird, wenn es wie geplant umgesetzt wird. Diese Entwicklung würde voraussichtlich von steigenden Zinsen und einem Anstieg der Inflationsrate begleitet.

“Zwar gehen wir kurzfristig von einer erhöhten Volatilität aus, aber wir glauben, dass das Ergebnis der Wahl keine negativen Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum in den kommenden zwei Jahren haben wird, eine vernünftige Kontinuität der amerikanischen Außenhandelspolitik vorausgesetzt”, sagt Linsin.

Seite zwei: Verunsicherung der Investoren

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Alternative zur BU: Die Bayerische lanciert Grundfähigkeiten-Versicherung 



Handwerker, Künstler, Blogger, Schauspieler und Flugpersonal im Fokus: Als Alternative zur BU führt die Bayerische unter dem Namen „ExistenzPlan“ eine neuartige Grundfähigkeitenversicherung ein.

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Immobilienscout24 analysiert Top-Metropolen

Die Preise für Neubau-Eigentumswohnungen in den Top-Sieben-Metropolen ziehen weiter an. Die “Neubau-Kauf-Maps” von Immobilienscout24 zeigen die Preisentwicklungen für Neubau-Wohneigentum in den Metropolen und ihrer jeweiligen Umgebung.

mehr ...

Investmentfonds

Negativzins- Kredite purzeln: Rekordzahl erreicht

Das Kreditportal Smava war seit 2017 der erste Anbieter Deutschlands, der einen negativen Zinssatz für Ratenkredite anbot, mittlerweile führen sie Negativzins- Kredite mit Zinssätzen mit bis zu minus fünf Prozent an. Doch jetzt weiteten sie diesen erneut um das Doppelte aus. Erstmalig in Deutschland können Kreditnehmer nun einen Jahreszinssatz von minus zehn Prozent einfordern.

mehr ...

Berater

Bafin: Spekulationen auf fallende Wirecard-Kurse verboten

Die Finanzaufsicht Bafin hat neue Spekulationen auf fallende Aktienkurse beim Zahlungsdienstleister Wirecard untersagt. Das teilte die Behörde am Montag in Bonn mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

BGH: Dürfen Feriengäste ins Haus?

In manchen Gegenden lässt sich an Feriengästen gut Geld verdienen – aber darf ich überhaupt an Urlauber vermieten? Unter Wohnungseigentümern in Papenburg im Emsland hat sich darüber ein Streit entzündet, der am Freitag den Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe erreicht. 

mehr ...