Anzeige
17. August 2017, 13:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Catella legt neuen offenen Immobilien-Publikumsfonds auf

Catella hat den offenen Immobilienfonds „Catella Modernes Wohnen“ aufgelegt. Der Fonds soll gezielt in kleinteiliges und bezahlbares Wohnen investieren. In diesem Marktsegment besteht nach Aussage des Unternehmens noch deutlicher Bedarf.

Studenten-apartment-shutt 68393347 in Catella legt neuen offenen Immobilien-Publikumsfonds auf

Die Nachfrage nach günstigen kleineren Wohnungen ist in vielen Städten höher als das Angebot.

“Über 75 Prozent der Haushalte in Deutschland sind Ein- und Zweipersonenhaushalte, jedoch nur drei Prozent des Wohnungsbestandes in Deutschland sind Ein-Zimmer-Wohnungen, inklusive der Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen sind es nur knapp über 30 Prozent. Die im Neubau durchschnittlich realisierten 95 Quadratmeter Wohnfläche gehen am Bedarf vorbei”, sagt Michael Keune, Portfolio Manager bei Catella.

Mit dem neuen Publikumsfonds Catella Modernes Wohnen werde das Unternehmen in kleinteiligen und damit bedarfsgerechten, bezahlbaren Wohnungsbau investieren. Neben Studenten soll ebenso die große Gruppierung der Pendler, Berufseinsteiger und vor allem auch Senioren angesprochen werden.

Zielgruppe von zehn bis zwölf Millionen Haushalten

“Da sprechen wir über circa zehn bis zwölf Millionen Haushalte, die städtisch bezahlbar wohnen wollen. Das funktioniert nicht auf 80 bis 100 Quadratmetern, sondern muss auf 20 bis 50 Quadratmetern realisiert werden, um die Gesamtmiete erschwinglich zu halten. Der Catella Modernes Wohnen zielt darauf ab, die größte Nutzergruppe im Bereich Wohnen, die immer weiter steigende Zahl der Ein- und Zweipersonenhaushalte in Deutschland mit leistbarem Wohnraum zu versorgen”, so Keune.

Als erstes Investment hat der Fonds 25 Millionen Euro in ein Apartmentobjekt in Mainz, fußläufig zum Hauptbahnhof, investiert. Das Objekt wird den Angaben zufolge im September fertiggestellt und umfasst 77 Einzel- und 65 Doppelapartments.

Zielrendite von 3,5 bis 4,5 Prozent per annum

Das Investment sei Teil eines Micro-Living Komplexes mit weiteren Serviced Apartments und Studentenapartments, welche ebenso durch weitere durch Catella betreute Fonds erworben worden sind. In Summe habe Catella damit an dem Standort Mombacher Straße in Mainz in circa 900 Apartments für Studenten, Berufseinsteiger und Pendler investiert.

Weitere Projekte für Mikrowohnen, Studentenwohnen, Seniorenwohnen und temporäres Wohnen (Boardinghouse) befinden sich laut Catella bereits in der Ankaufsprüfung. Der Fonds habe ein Zielvolumen von circa 500 Millionen Euro und eine BVI-Gesamtzielrendite von 3,5 bis 4,5 Prozent per annum. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Rente: Mehr Eigenverantwortung statt Verteilung

Die Rentenpolitik der Großen Koalition bleibt auch 2019 mehr auf Verteilung statt auf Stärkung der Eigenverantwortung angelegt. Nun soll das Rententhema auch zu einem der Schwerpunkte bei den kommenden Landtagswahlen im Osten werden.

Die Weirich-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Bleiben die Zinsen auch 2019 niedrig?

Die EZB muss sich erneut mit schwächeren Konjunkturdaten im Euroraum beschäftigen, die Fed will 2019 weniger Zinserhöhungen durchführen und flexibel handeln. Währenddessen sind die Zinsen für Baufinanzierungen – insbesondere die 15-jährigen Zinsbindungen − seit Anfang Dezember noch einmal leicht gesunken. Wie es weitergeht.

mehr ...

Investmentfonds

Mit Tools gegen Anlagefehler

Wer emotional ist, trifft schlechte Entscheidungen, das ist bekannt. Dennoch investieren Frauen besser. Welche häufigen Anlagefehler Investoren machen und ob und wie sich vermeiden lassen, darüber haben Vertreter aus Wissenschaft und Praxis gestern in Frankfurt diskutiert. Cash. war dabei.

mehr ...

Berater

Berufsunfähigkeit: Im Ernstfall knauserig?

Ein hartnäckiger Vorwurf, mit dem sich BU-Anbieter seit Jahren herumschlagen müssen, ist ihr vermeintlich widerspenstiges Verhalten im Leistungsfall. Sogar auf Seiten des Vertriebs trifft diese Anschuldigung auf Zustimmung. Teil Drei.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...