17. August 2017, 13:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Catella legt neuen offenen Immobilien-Publikumsfonds auf

Catella hat den offenen Immobilienfonds „Catella Modernes Wohnen“ aufgelegt. Der Fonds soll gezielt in kleinteiliges und bezahlbares Wohnen investieren. In diesem Marktsegment besteht nach Aussage des Unternehmens noch deutlicher Bedarf.

Studenten-apartment-shutt 68393347 in Catella legt neuen offenen Immobilien-Publikumsfonds auf

Die Nachfrage nach günstigen kleineren Wohnungen ist in vielen Städten höher als das Angebot.

“Über 75 Prozent der Haushalte in Deutschland sind Ein- und Zweipersonenhaushalte, jedoch nur drei Prozent des Wohnungsbestandes in Deutschland sind Ein-Zimmer-Wohnungen, inklusive der Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen sind es nur knapp über 30 Prozent. Die im Neubau durchschnittlich realisierten 95 Quadratmeter Wohnfläche gehen am Bedarf vorbei”, sagt Michael Keune, Portfolio Manager bei Catella.

Mit dem neuen Publikumsfonds Catella Modernes Wohnen werde das Unternehmen in kleinteiligen und damit bedarfsgerechten, bezahlbaren Wohnungsbau investieren. Neben Studenten soll ebenso die große Gruppierung der Pendler, Berufseinsteiger und vor allem auch Senioren angesprochen werden.

Zielgruppe von zehn bis zwölf Millionen Haushalten

“Da sprechen wir über circa zehn bis zwölf Millionen Haushalte, die städtisch bezahlbar wohnen wollen. Das funktioniert nicht auf 80 bis 100 Quadratmetern, sondern muss auf 20 bis 50 Quadratmetern realisiert werden, um die Gesamtmiete erschwinglich zu halten. Der Catella Modernes Wohnen zielt darauf ab, die größte Nutzergruppe im Bereich Wohnen, die immer weiter steigende Zahl der Ein- und Zweipersonenhaushalte in Deutschland mit leistbarem Wohnraum zu versorgen”, so Keune.

Als erstes Investment hat der Fonds 25 Millionen Euro in ein Apartmentobjekt in Mainz, fußläufig zum Hauptbahnhof, investiert. Das Objekt wird den Angaben zufolge im September fertiggestellt und umfasst 77 Einzel- und 65 Doppelapartments.

Zielrendite von 3,5 bis 4,5 Prozent per annum

Das Investment sei Teil eines Micro-Living Komplexes mit weiteren Serviced Apartments und Studentenapartments, welche ebenso durch weitere durch Catella betreute Fonds erworben worden sind. In Summe habe Catella damit an dem Standort Mombacher Straße in Mainz in circa 900 Apartments für Studenten, Berufseinsteiger und Pendler investiert.

Weitere Projekte für Mikrowohnen, Studentenwohnen, Seniorenwohnen und temporäres Wohnen (Boardinghouse) befinden sich laut Catella bereits in der Ankaufsprüfung. Der Fonds habe ein Zielvolumen von circa 500 Millionen Euro und eine BVI-Gesamtzielrendite von 3,5 bis 4,5 Prozent per annum. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Das Runde muss ins Eckige: DFB-Pokal-Finalisten Leipzig und München im Immobilien-Match

Osten gegen Süden, so will es das diesjährige DFB-Pokal-Finale. Am 25. Mai 2019 treffen der RB Leipzig und der FC Bayern München im Berliner Olympiastadion aufeinander. Während schon die ersten Wetten auf Hochtouren laufen, wer die begehrte Trophäe nach Hause holen wird, hat der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler die beiden Finalisten bereits vorab im Immobilien-Städte-Ranking gegeneinander antreten lassen.

mehr ...

Berater

Unfallstatistik: Weniger Tote, mehr Verletzte

232 Menschen sind nach vorläufigen Ergebnissen im März 2019 bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland ums Leben gekommen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 19 Personen oder 8,9 % mehr als im März 2018. Auch die Zahl der Verletzten ist im März 2019 gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen, und zwar um 5,1 % auf rund 27 000. 

mehr ...

Sachwertanlagen

Primus Valor schließt Portfollio-Transaktion mit Swiss Life ab

Swiss Life AssetManagers hat mit Unterstützung von CORPUS SIREO Real Estate 93Liegenschaften des so genannten «AGORA» Immobilienportfolios veräußert. Die rund 1.800 Mieteinheiten, zu denen 1.500 W ohnun- gen mit einer Gesamtmietfläche von insgesamt zirka 123.000 Quadratmetern und 300 Gewerbeeinheiten zählen, wurden von zwei Fondsgesellschaften der Primus Valor Gruppe aus Mannheim erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...