Anzeige
17. August 2017, 13:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Catella legt neuen offenen Immobilien-Publikumsfonds auf

Catella hat den offenen Immobilienfonds „Catella Modernes Wohnen“ aufgelegt. Der Fonds soll gezielt in kleinteiliges und bezahlbares Wohnen investieren. In diesem Marktsegment besteht nach Aussage des Unternehmens noch deutlicher Bedarf.

Studenten-apartment-shutt 68393347 in Catella legt neuen offenen Immobilien-Publikumsfonds auf

Die Nachfrage nach günstigen kleineren Wohnungen ist in vielen Städten höher als das Angebot.

“Über 75 Prozent der Haushalte in Deutschland sind Ein- und Zweipersonenhaushalte, jedoch nur drei Prozent des Wohnungsbestandes in Deutschland sind Ein-Zimmer-Wohnungen, inklusive der Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen sind es nur knapp über 30 Prozent. Die im Neubau durchschnittlich realisierten 95 Quadratmeter Wohnfläche gehen am Bedarf vorbei”, sagt Michael Keune, Portfolio Manager bei Catella.

Mit dem neuen Publikumsfonds Catella Modernes Wohnen werde das Unternehmen in kleinteiligen und damit bedarfsgerechten, bezahlbaren Wohnungsbau investieren. Neben Studenten soll ebenso die große Gruppierung der Pendler, Berufseinsteiger und vor allem auch Senioren angesprochen werden.

Zielgruppe von zehn bis zwölf Millionen Haushalten

“Da sprechen wir über circa zehn bis zwölf Millionen Haushalte, die städtisch bezahlbar wohnen wollen. Das funktioniert nicht auf 80 bis 100 Quadratmetern, sondern muss auf 20 bis 50 Quadratmetern realisiert werden, um die Gesamtmiete erschwinglich zu halten. Der Catella Modernes Wohnen zielt darauf ab, die größte Nutzergruppe im Bereich Wohnen, die immer weiter steigende Zahl der Ein- und Zweipersonenhaushalte in Deutschland mit leistbarem Wohnraum zu versorgen”, so Keune.

Als erstes Investment hat der Fonds 25 Millionen Euro in ein Apartmentobjekt in Mainz, fußläufig zum Hauptbahnhof, investiert. Das Objekt wird den Angaben zufolge im September fertiggestellt und umfasst 77 Einzel- und 65 Doppelapartments.

Zielrendite von 3,5 bis 4,5 Prozent per annum

Das Investment sei Teil eines Micro-Living Komplexes mit weiteren Serviced Apartments und Studentenapartments, welche ebenso durch weitere durch Catella betreute Fonds erworben worden sind. In Summe habe Catella damit an dem Standort Mombacher Straße in Mainz in circa 900 Apartments für Studenten, Berufseinsteiger und Pendler investiert.

Weitere Projekte für Mikrowohnen, Studentenwohnen, Seniorenwohnen und temporäres Wohnen (Boardinghouse) befinden sich laut Catella bereits in der Ankaufsprüfung. Der Fonds habe ein Zielvolumen von circa 500 Millionen Euro und eine BVI-Gesamtzielrendite von 3,5 bis 4,5 Prozent per annum. (bk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...