Anzeige
1. Dezember 2017, 11:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbeimmobilien: Europäische Märkte wachsen weiter

Der europäische Gewerbeimmobilienmarkt gestaltet sich derzeit hochgradig dynamisch. Dass diese Entwicklung sich weiter fortsetzt, zeigt eine aktuelle Untersuchung der Investmentvolumina durch den Immobiliendienstleister CBRE.

Gewerbeimmobilien: Europäische Märkte wachsen weiter

Die Assetklassen Logistik, Hotel und Büro wuchsen im vergangenen Jahr jeweils um zweistellige Prozentwerte.

Im Vergleich mit dem Vorjahresquartal seien die Investitionsvolumina an den europäischen Märkten für Gewerbeimmobilien im dritten Quartal 2017 um zwölf Prozent auf 66 Milliarden Euro angestiegen.

Dies ist laut CBRE hauptsächlich auf ein deutliches Wachstum im Vereinigten Königreich zurückzuführen, wo das Investitionsvolumen auf 18,4 Milliarden Euro anstieg, ein Plus von 49 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

“Zurückzuführen ist dieser Anstieg vor allem auf große Einzeltransaktionen im Bürosegment, die auf eine verhältnismäßig niedrige Ausgangsbasis des Investmentmarktes nach dem Brexit-Referendum im vergangenen Jahr folgten”, erklärt Jan Linsin, Head of Research bei CBRE.

So sei das Investmentvolumen im Vereinigten Königreich in den letzten zwölf Monaten lediglich um ein Prozent auf 70,8 Milliarden Euro gestiegen.

Boom in Südeuropa, Rückgang in Frankreich

In Deutschland wurde laut CBRE im selben Zeitraum hingegen ein Anstieg des Investitionsvolumens um immerhin 19 Prozent auf 58,9 Milliarden Euro verzeichnet.

Noch höhere Wachstumsraten der jeweiligen Investmentmärkte seien in den letzten zwölf Monaten beispielsweise in den Niederlanden (30 Prozent), Italien (33 Prozent) und Spanien (99 Prozent) verbucht worden.

Im Gegensatz dazu habe Frankreich derzeit mit einem Rückgang der Investmentaktivität am Gewerbeimmobilienmarkt zu kämpfen. So sei diese um zehn Prozent zurückgegangen.

Logistiksektor führt Markt an

“Mit einem Anstieg um 73 Prozent auf 40,9 Milliarden Euro in den vergangenen zwölf Monaten wies speziell die Assetklasse der Industrie- und Logistikimmobilien ein deutliches Wachstum auf,” sagt Linsin.

Auch die Assetklassen Hotel (plus 17 Prozent auf 20,9 Milliarden Euro) und Büro (plus zwölf Prozent auf 120,2 Milliarden Euro) wiesen eine Steigerung im zweistelligen Prozentbereich auf.

Einzig der Investmentmarkt für Einzelhandelsimmobilien in Europa sei zurückgegangen, in den vergangenen zwölf Monaten um sechs Prozent auf 51,9 Milliarden Euro.

Für das vierte Quartal erwartet Linsin eine Fortsetzung der Dynamik an den Core-Märkten Deutschland, Frankreich und Niederlande und eine weitere wirtschaftliche Erholung Südeuropas. Somit sei mit einer Jahresendrallye zu rechnen. (bm)

Foto: Shutterstock

Mehr Beiträge zum Thema Gewerbeimmobilien:

Gewerbeimmobilien: “Run der Anleger hält an”

Einzelhandel: Luxussektor auf Metropolen konzentriert

Gewerbeimmobilien: Deutschland ist attraktivster Markt

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Urteil: Außergewöhnliche Belastung durch Elternunterhalt?

Sind die von den Nachkommen im Rahmen des Elternunterhalts zu leistenden Zahlungen als außergewöhnliche Belastung abzugsfähig? Über diese Frage musste das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg entscheiden.

mehr ...

Immobilien

GDW: “Mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen”

Das Thema Wohnungsmangel zieht immer größere Kreise. Die deutsche Wohnungswirtschaft fordert nunmehr eine intensivere Aktivierung von Bauland im Außenbereich.

mehr ...

Investmentfonds

Die hartnäckigsten Vorurteile gegen aktive Fonds

Aktive Fonds schaffen es selten, langfristig ihren Index zu schlagen und sind zudem noch teurer als Indexfonds (ETFs). Dieses Argument für passives Investieren wurde von zahlreichen Studien bestätigt. Doch so einfach ist es nicht. Welche aktiven Fonds überlegen sind: Gastbeitrag von Thomas Romig, Assenagon Teil 1

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: US-Demokraten untersuchen Trump-Geschäfte

Hochrangige Vertreter der US-Demokraten wollen nach der Übernahme der Mehrheit im Repräsentantenhaus endlich die Geschäftsbeziehungen zwischen Donald Trump und der Deutschen Bank unter die Lupe nehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analysen kommen wieder von G.U.B. Analyse

Die Cash.Medien AG hat ihr Tochterunternehmen umbenannt, das die bekannten G.U.B. Analysen zur Bewertung von Sachwert-Emissionen vornimmt. Der Chefanalyst übernimmt die Geschäftsführung. Ansonsten ändert sich nichts.

mehr ...

Recht

Tod eines Arbeitnehmers: Urlaub geht auf Erben über

Zu Lebzeiten nicht in Anspruch genommene Urlaubstage von verstorbenen Arbeitnehmern kommen nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt den Erben zugute.

mehr ...