Anzeige
Anzeige
5. Juni 2018, 16:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IVD: Mietrechtsverschärfungen zementieren Zweiklassengesellschaft

Am Dienstag legte Bundesministerin Katarina Barley einen Entwurf zur Ressortabstimmung vor, durch den die Mietpreisbremse verschärft und ausgeweitet werden soll. Dagegen spricht sich der Immobilienverband IVD aus.

IVD: Mietrechtsverschärfungen zementieren Zweiklassengesellschaft

Laut IVD fördert Wohneigentum die soziale Integration und macht Altersarmut unwahrscheinlicher.

“Wer den Menschen helfen will, muss Eigentum fördern. Sonst teilt sich die Gesellschaft in Eigentümer und Mieter – das wäre eine gefährliche Entwicklung”, so Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbands.

Besitzer von Wohneigentum müssen sich nicht nur weitaus weniger um Altersarmut sorgen, es fördere auch die soziale Integration: “Auch für Menschen mit Migrationshintergrund ist Wohneigentum der beste Weg, in Deutschland anzukommen und sich beheimatet zu fühlen.”

Soziales Ungleichgewicht wird zementiert

Schick zufolge übernimmt, wer Eigentum erwirbt, Verantwortung für sich, sein Haus, seine Straße und seinen Stadtteil. All das gelte es, in einer sozialen Gesellschaft zu fördern.

“Wer mit immer neuen Mietrechtsklauseln meint, den Menschen zu helfen, zementiert dagegen das soziale Ungleichgewicht”, so Schick weiter. “Wir alle spüren den schärferen Ton: Immer häufiger wird von ‘den Eigentümern‘ und ‘den Mietern’ gesprochen.”

Spaltung sei der falsche Weg und führe langfristig zu sozialen Spannungen. Diese werden durch eine reine Mietenpolitik noch verschärft, da sie den Mietern die Chancen nehme, Eigentum zu erwerben.

Weitere Fördermaßnahmen nötig

Jetzt sei es wichtig, die schon gemachten Schritte weiterzugehen: “Das Baukindergeld ist ein erstes gutes Mittel, um mehr Menschen in Eigentum zu bringen und den Kostendruck beim Erwerb zu entschärfen”, erklärt Schick.

“Der IVD hat daher die Einführung des Baukindergeldes von vornherein gefordert und das Projekt im Wahlkampf unterstützt.” Mit dem Baukindergeld können die monatlichen Zinsraten um bis zu 32 Prozent gesenkt werden, wovon Familien mit Kindern sowohl in Ballungsgebieten als auch auf dem Land profitieren.

Nun seien weitere Fördermaßnahmen nötig. So müsse beispielsweise die Einführung von Kreditbürgschaften durch die Förderbanken geprüft werden. Mit diesen könne die Eigenkapitalquote, die die größte Hürde beim Eigentumserwerb sei, deutlich gesenkt werden. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Mietrecht:

Wann liegt eine Luxusmodernisierung vor?

BGH-Urteil: Wohnung in Geschäftshaus zulässig?

Mietrecht: Kein Schutz vor vorzeitiger Kündigung

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Cybergefahren: So werden Sie abgefischt

Gehackte Online-Shopping-Accounts, Phishing-Mails, Fakeshops: Die Liste potenzieller Cybergefahren lässt sich beliebig erweitern. Mit immer neuen Maschen versuchten Hacker, an Zugangs- oder Bankdaten zu gelangen. Wie hoch die Deutschen die Risiken einschätzen, zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage im Auftrag von Roland-Rechtsschutz.

mehr ...

Immobilien

Deutscher Immobilienmarkt: Bislang ein Boom – und nun?

Der Boom am deutschen Immobilienmarkt geht zu Ende, der Aufwärtstrend setzt sich jedoch auch 2019 fort. So lautet eine Kernthese des international tätigen Immobiliendienstleistungs-Unternehmens Savills in seiner Analyse „Ausblick Immobilienmarkt Deutschland“. Die Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

Rom gibt im Haushaltsstreit nach

Italien will Strafen im Haushaltsstreit mit der Europäischen Union abwehren. Daher gibt die populistische Regierung in Rom teilweise nach. Unklar ist, ob das Strafverfahren damit abgewendet werden kann.

mehr ...

Berater

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Sachwertanlagen

HEP bringt Solarfonds mit internationalem Fokus

Die HEP Kapitalverwaltung AG aus Güglingen (bei Heilbronn) hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ gestartet.

mehr ...

Recht

Krankenversicherung des Kindes von der Steuer absetzen

Ist ein Kind durch die Eltern privat krankenversichert, so sind monatlich Beiträge an die Versicherung zu entrichten. Sind die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt, so können diese Beiträge als Sonderausgaben steuerlich abgesetzt werden.

mehr ...