27. Februar 2018, 15:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Investment und ZBI starten Spezial-AIF für Institutionelle

Zum 3. April 2018 starten Union Investment und die ZBI Zentral Boden Immobilien AG ein erstes Gemeinschaftsprodukt für institutionelle Anleger und erweitern so ihre strategische Partnerschaft.

Union Investment und ZBI starten Spezial-AIF für Institutionelle

Der deutsche Wohnimmobilienmarkt profitiert derzeit von vielen Faktoren – was zahlreiche Investmentchancen eröffnet.

Der offene Immobilienfonds mit Core-Plus-Profil “ZBI Union Wohnen Plus” sei als Spezial-AIF konzipiert worden und investiere in Wohnimmobilien an ausgewählten Standorten und Wachstumsregionen in Deutschland.

Das Zielvolumen des Fonds beträgt laut Union Investment insgesamt 600 Millionen Euro Eigenkapital und eine Milliarde Euro Liegenschaftsvermögen.

Wir freuen uns, die im letzten Jahr erfolgreich gestartete Zusammenarbeit mit den Wohnimmobilienspezialisten der ZBI fortzusetzen und unseren institutionellen Kunden mit einem attraktiven Core-Plus-Produkt Investitionen in das Wohnimmobiliensegment zu ermöglichen“, sagt Klaus Bollmann, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Institutional Property GmbH.

Erstes Gemeinschaftsprodukt im letzten Jahr

Im März 2017 haben Union Investment und die ZBI die Weichen für den Aufbau eines gemeinsamen Lösungsangebotes im Bereich Wohnimmobilien für private und institutionelle Anleger gelegt.

Die Union Asset Management Holding AG habe 49,9 Prozent der Anteile an der neu gegründeten Partnerschaftsholding, in der das operative Geschäft der ZBI Gruppe gebündelt werde, erworben.

Der “UniImmo: Wohnen ZBI” sei kurz darauf als erstes Gemeinschaftsprodukt in den Vertrieb gegangen. Dieser sei mit einem Volumen von etwa 620 Millionen Euro der größte auf Wohnimmobilien spezialisierte offene Immobilienfonds für Privatanleger in Deutschland gewesen.

Seite zwei: Markt profitiert von Bevölkerungswachstum

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

E-Scooter: So versichern Sie sich richtig

Nach einigem Hin und Her ist es soweit: Auch die Deutschen dürfen bald E-Scooter fahren. Doch über die Freude am neuen Fortbewegungsmittel sollten sie eines nicht vergessen: Den richtigen Versicherungsschutz. Das müssen Trendsetter wissen, bevor sie auf den Elektro-Roller steigen.

mehr ...

Immobilien

Studentenstädte: Hohe Mieten fressen Bafög-Wohnpauschale

Um die Bafög-Förderung an die aktuellen Preisentwicklungen anzupassen, hat der Bundestag die Anhebung des Satzes beschlossen. Doch die gewünschte Entlastung für Studenten bleibt in vielen Städten aus, wie eine aktuelle Analyse von immowelt.de zeigt.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Was waren interessantesten Investment-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Berater

Kapitalmarkt: Europäische Finanzminister machen Druck

Angesichts mangelhafter Finanzierungschancen für Firmen in Europa machen Deutschland, Frankreich und die Niederlande Druck für einen einheitlicheren Kapitalmarkt. Das geht aus einem Brief der Finanzminister der Länder an die EU-Institutionen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Urteil: Nur Auslands-Krankenschutz hilft bei hohen Kosten

Ein aktuelles Urteil des Sozialgerichtes Gießen zeigt einmal mehr, warum auch bei Reisen in Länder, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat, ein Auslandsreise-Krankenschutz abgeschlossen werden sollte. Denn die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bei Krankheit oder Unfall im Urlaub meist nur einen Bruchteil der Kosten.

mehr ...