Union Investment und ZBI starten Spezial-AIF für Institutionelle

Zum 3. April 2018 starten Union Investment und die ZBI Zentral Boden Immobilien AG ein erstes Gemeinschaftsprodukt für institutionelle Anleger und erweitern so ihre strategische Partnerschaft.

asdfsd
Der deutsche Wohnimmobilienmarkt profitiert derzeit von vielen Faktoren – was zahlreiche Investmentchancen eröffnet.

Der offene Immobilienfonds mit Core-Plus-Profil „ZBI Union Wohnen Plus“ sei als Spezial-AIF konzipiert worden und investiere in Wohnimmobilien an ausgewählten Standorten und Wachstumsregionen in Deutschland.

Das Zielvolumen des Fonds beträgt laut Union Investment insgesamt 600 Millionen Euro Eigenkapital und eine Milliarde Euro Liegenschaftsvermögen.

Wir freuen uns, die im letzten Jahr erfolgreich gestartete Zusammenarbeit mit den Wohnimmobilienspezialisten der ZBI fortzusetzen und unseren institutionellen Kunden mit einem attraktiven Core-Plus-Produkt Investitionen in das Wohnimmobiliensegment zu ermöglichen“, sagt Klaus Bollmann, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Institutional Property GmbH.

Erstes Gemeinschaftsprodukt im letzten Jahr

Im März 2017 haben Union Investment und die ZBI die Weichen für den Aufbau eines gemeinsamen Lösungsangebotes im Bereich Wohnimmobilien für private und institutionelle Anleger gelegt.

Die Union Asset Management Holding AG habe 49,9 Prozent der Anteile an der neu gegründeten Partnerschaftsholding, in der das operative Geschäft der ZBI Gruppe gebündelt werde, erworben.

Der „UniImmo: Wohnen ZBI“ sei kurz darauf als erstes Gemeinschaftsprodukt in den Vertrieb gegangen. Dieser sei mit einem Volumen von etwa 620 Millionen Euro der größte auf Wohnimmobilien spezialisierte offene Immobilienfonds für Privatanleger in Deutschland gewesen.

Seite zwei: Markt profitiert von Bevölkerungswachstum

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.