12. April 2017, 09:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bert Rürup: “Die Börse ist kein Kasino”

Wie kann die Rente zukunftsfähig gemacht werden und welche Maßnahmen sollten Sparer im Niedrigzins ergreifen? Professor Dr. Bert Rürup empfiehlt 30-Jährigen ein Engagement am Aktienmarkt und zwar “Je jünger, desto mehr Aktien, aber bitte breit gestreut.”

Bert Rürup

“Seit dem Platzen der Internetblase halten viele die Börse für ein Kasino. Aber so ist es nicht. Aktien schwanken, aber bringen langfristig die beste Rendite.”

Professor Dr. Bert Rürup, Präsident des Handelsblatt Research Institute und Chefökonom des “Handelsblatts”, sprach in der aktuellen Ausgabe von Compass (2/2017), dem Magazin der Comdirect Bank, über die Zukunft der Rente.

Auf die Frage, wie er das Rentensystem in Deutschland fit für künftige Herausforderungen machen würde, nennt Rürup als Ansatzpunkt das Drehen am Äquivalenzprinzip.

Umverteilung von höheren zu niedrigeren Einkommen

Dieses besage, dass diejenigen, die im Niedriglohnsektor tätig seien und wenig einzahlten am Ende auch wenig Rente herausbekämen. Eine Umverteilung von höheren zu niedrigeren Einkommen, wie sie in den meisten OECD-Staaten verankert ist, sei in Deutschland bislang nicht vorgesehen.

Aufgrund der vielen neuartigen Beschäftigungsverhältnisse, insbesondere im Niedriglohnbereich, sei die Politik in der Pflicht dafür zu sorgen, dass betroffene Arbeitnehmer im Alter nicht auf Fürsorgeleistungen angewiesen seien.

“Viele halten die Börse für ein Kasino”

Seiner Ansicht nach trägt die betriebliche Altersversorgung durch den Vorteil der Kollektivverträge einen wichtigen Beitrag zur privaten Vorsorge bei.

30-Jährigen empfiehlt der Ex-Wirtschaftsweise zudem eine Anlage in Aktien und zwar “Je jünger, desto mehr Aktien, aber bitte breit gestreut.”

Die Bundesrepublik sei zwar ein reiches Land, aber das Vermögen der einzelnen Bürger durch den “geringen Immobilienbesitz, aber auch durch ihre Vorliebe für Versicherungen und Festgeld” im Vergleich zu anderen westeuropäischen Ländern eher niedrig.

In der Niedrigzinsphase werde den Sparern dies zum Verhängnis. Rürup schließt: “Seit dem Platzen der Internetblase halten viele die Börse für ein Kasino. Aber so ist es nicht. Aktien schwanken, aber bringen langfristig die beste Rendite.” (nl)

Foto: Daniel Möller


Mehr aktuelle Artikel:

Riester-Comeback durch Vereinfachung

Blind-Pool als “ideale Form der Altersvorsorge”?

LV-Widerspruchsrecht: Makler für fehlende Fachkenntnis bestraft

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grüne wollen Marktmacht der großen Wirtschaftsprüfer aufbrechen

Die Grünen wollen die Marktmacht der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften aufbrechen. Die finanzpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Lisa Paus, sagte, öffentliche Aufträge müssten auch an mittelständische Wirtschaftsprüfer gehen. Außerdem forderte sie eine strikte Trennung von Beratung und Wirtschaftsprüfung.

mehr ...

Immobilien

Prognose: Immobilienmarkt trotzt der Coronakrise

Der Immobilienboom in Deutschland wird nach Einschätzung von Fachleuten der Coronakrise weiter trotzen. Ein großer Teil der Treiber bleibe trotz der Pandemie intakt, heißt es in einer Prognose des Hamburger Gewos Instituts für Stadt-, Regional- und Wohnforschung.

mehr ...

Investmentfonds

Ninty One sieht bei Aktien die Schwellenländer ganz vorne

Im Aktienbereich bieten der Fondsgesellschaft Ninety One zufolge aktuell vor allem Schwellenländerwerte interessante Anlagemöglichkeiten. Daher bevorzugt die Gesellschaft entsprechende Aktien momentan gegenüber europäischen und US-Werten. Zur Begründung verweisen die Experten unter anderem auf die bislang effektivere Bekämpfung der Corona-Krise in den Emerging Markets, verglichen mit anderen Regionen.

mehr ...

Berater

Allianz Private Krankenversicherung überarbeitet Optionstarif Option Flexi Med

Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) hat ihren Optionstarif Option Flexi Med überarbeitet. Ab sofort werden allen Kunden volle Kalenderjahre, die sie in diesem Tarif versichert sind, als so genannte „leistungsfreie Zeit“ gutgeschrieben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate: Mega-Deal mit ehemaligem Quelle-Areal in Nürnberg

Der Immobilien- und Investment-Manager Corestate Capital Group hat den Hauptabschnitt der Trophy-Quartiersentwicklung “The Q” in Nürnberg für einen Fonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) erworben. Das Investitionsvolumen der Transaktion beläuft sich auf über 300 Millionen Euro. 

mehr ...

Recht

Freiwilligendienste zählen auch für die Rente

Freiwilligendienste und freiwilliger Wehrdienst gelten als Beschäftigung. Wer sich hier engagiert, tut zugleich etwas für sein Rentenkonto. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung hin.

mehr ...