Anzeige
14. Juli 2011, 11:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VDH trennt sich von Österreich-Geschäftsführer

Der Verbund Deutscher Honorarberater (VDH), Amberg, hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem Geschäftsführer der 100-prozentigen Tochtergesellschaft in Österreich, Hartmut Egel, getrennt. Grund sind laut VDH Differenzen im Hinblick auf die Geschäftsstrategie.

Dieter-Rauch-VDH-127x150 in VDH trennt sich von Österreich-Geschäftsführer

Dieter Rauch, VDH

Erst im Januar 2011 hatte der VDH Egel als Geschäftsführer der Tochter in der Alpenrepublik präsentiert. Offiziell trat Egel den Posten am 1. April an. „Uneinigkeiten in Bezug auf die Geschäftsstrategie des VDH in Österreich haben dazu geführt, dass eine Leitung der Österreichtochter durch Helmut Egel nicht mehr möglich war“, so Dieter Rauch, Gründer und Eigentümer des VDH.

Egels strategische Ausrichtung, eher quantitativ wachsen zu wollen, sei bei der Mutter in Deutschland nicht auf Gegenliebe gestoßen. Rauch sagte auf Nachfrage gegenüber Cash.Online, dass er für den VDH in Österreich, ebenso wie in Deutschland, qualitatives und nicht quantitatives Wachstum anstrebe.

Den Vorwurf, auf Masse statt Klasse zu setzen, weist Egel von sich. Seiner Darstellung nach scheiterte die Zusammenarbeit nicht zuletzt an Rauchs mangelnder Rücksicht auf die Besonderheiten des österreichischen Markts für Honorarberatung. Er habe die Bereitschaft vermisst, sich auf die Eigenheiten, die Mentalität, das Umfeld und die gesetzlichen Rahmenbedingungen des Landes einzustellen, erklärte der ehemalige JDC-Geschäftsführer Österreich auf Nachfrage.

Das Engagement in Österreich bleibt dem VDH zufolge von der Personalie indes unberührt. „Wir sind davon überzeugt, dass das Konzept der Honorarberatung auch in Österreich eine große Zukunft hat“, erklärt Rauch.

In der Markterschließung plant der VDH, künftig stärker auf Kooperationen zu setzen. So will man in der Betreuung und Schulung enger mit dem Kooperationspartner und Haftungsdachanbieter IVS-Invest in Ried zusammen arbeiten. In der Betreuung der Partner werde der VDH auch verstärkt auf die Zentrale in Amberg zurückgreifen.

Die VDH-Geschäftsstelle in Linz, Österreich, wurde im April 2010 gegründet. (ks)

Foto: VDH

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...