Pictet: Nial Quinn übernimmt Nachfolge von Christoph Lanter

Niall Quinn wird neuer globaler Leiter für das institutionelle Geschäft (ex Japan) der Pictet Gruppe. Er übernimmt die Nachfolge von Christoph Lanter, der nach 17 Jahren in den Ruhestand tritt.

Niall Quinn tritt bei Pictet die Nachfolge Christoph Lanters an.

Quinn, der über 20 Jahre Berufserfahrung im institutionellen Geschäft hat, wird seine neue Stelle ab Ende Februar in London antreten. Zuletzt war der gebürtige Ire als Managing Director von Eaton Vance Management International für die Geschäftsentwicklung außerhalb Nordamerikas verantwortlich. Quinn hat einen BA in Wirtschaftswissenschaften und Philosophie des Trinity College in Dublin.

Laurent Ramsey, Teilhaber der Pictet-Gruppe und Chief Executive von Pictet Asset Management, erklärt: „Wir freuen uns sehr, eine so kompetente Persönlichkeit wie Niall für unser Team gewonnen zu haben. Seine Ernennung ist ein wichtiger Schritt für unsere Weiterentwicklung im institutionellen Geschäft weltweit.“ (kl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.