Anzeige
18. Februar 2015, 09:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Vermittler und Kunden online zusammenbringen”

Jürgen A. Junker, Vertriebsvorstand der VHV Allgemeine Versicherung, spricht im Cash.-Interview über die Folgen der fortschreitenden Digitalisierung für die VHV und ihre Vermittler.

Digitalisierung

Jürgen A. Junker, VHV: “Der Verkauf von Kfz-Versicherungen bleibt ein Vermittlergeschäft.”

Cash.: Mit Google Compare gibt es in Großbritannien ein neues Preisvergleichsportal für Kfz-Versicherungen. Welche Folgen hätte ein Einstieg des Internet-Riesen in den deutschen Markt für Vermittler, bei denen die VHV traditionell stark vertreten ist?

Junker: Wir begrüßen jeden kompetenten und verantwortungsbewussten Vertriebspartner im Markt. Denn auch unsere Kunden suchen natürlich im Internet nach ersten Informationen zu Versicherungslösungen. Dennoch gehen wir davon aus, dass auch in Zukunft der Verkauf von Kfz-Versicherungen ein Vermittlergeschäft bleibt. Hier zählt die Beratungsleistung des Vermittlers. Denn wir haben es zunehmend mit hybriden Kunden zu tun, die sich zwar zuerst im Internet informieren, dann aber beim Vermittler abschließen und sich von ihm betreuen lassen wollen. Die Aufgabe für uns wird es sein, dass wir Vermittler und diese Kundengruppe online zusammenzubringen. Ich bin mir sicher, dass die Kombination von Internet mit dem klassischen Versicherungsvertrieb große Synergien für Vermittler und Versicherer freisetzen wird – die Vertriebskanäle Online und Vermittler schließen sich nicht aus.

Welche mittelfristigen Veränderungen erwarten Sie hinsichtlich der verschiedenen Vertriebskanäle im Leben- und Kompositgeschäft: Wird der Makler der Leidtragende der gegenwärtigen Entwicklung sein?

Der qualifizierte und seriöse Vermittler nicht. Das sicherzustellen, ist bei uns Bestandteil der Geschäftsphilosophie. So achten wir nicht nur darauf und fördern es auch, dass sich unsere Partner regelmäßig weiterbilden. Auch bitten wir jeden neuen Vertriebspartner um ein aktuelles Führungszeugnis. Diese Praxis wird auch im Allgemeinen von unseren Vermittlern begrüßt, weil es ein ganz klares Signal für die Kunden ist, dass sie seriös beraten werden. Vereinzelte Kritik an diesem Vorgehen nehmen wir da gerne in Kauf, denn letztlich geht es um die Reputation von unseren Vermittlern und der VHV.

Seite zwei: “Makler maximal unterstützen”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos

Ungesicherte Datenschnittstellen im Auto können nach Experteneinschätzung zum Einfallstor für Hackerangriffe werden. Die Allianz-Versicherung fürchtet, dass es in den nächsten Jahren nicht bei den bisher vereinzelten kriminellen Attacken von Datendieben und -saboteuren bleiben wird.

mehr ...

Immobilien

“In den USA fand noch keine Zinswende statt”

Die Notenbank der USA hat die ersten Zinsschritte bereits hinter sich, doch die Europäische Zentralbank (EZB) wird nicht nachziehen. Wenn es zu Verwerfungen am Immobilienmarkt kommt, wird auch die Fed ihre Politik wieder lockern.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...