Gewerbeversicherung: Die Betriebs-Lebensversicherung

Gewerbeversicherungen wie die existenzsichernde Betriebshaftpflicht bergen ein großes Vertriebspotenzial – insbesondere für Makler, die inzwischen den Spaß an der Lebensversicherung verloren haben. Doch das Geschäftsfeld ist komplex und fordernd.

Die Verunsicherung, die das LVRG in der Maklerschaft ausgelöst hat, dürfte so nachhaltig sein, dass immer mehr Vermittler nach neuen, wachstumsträchtigen Geschäftsfeldern abseits der privaten Altersvorsorge suchen.

Die gewerbliche Versicherung nimmt im Blickfeld von Versicherungsmaklern einen immer größeren Raum ein. Bereits neun von zehn unabhängige Vermittler messen dem Schaden-/ Unfallgeschäft eine hohe Bedeutung bei, ergab die aktuelle „AssCompact“- Trendstudie aus dem ersten Quartal 2015.

Komplexes Beratungsfeld

Vor fünf Jahren teilten nur sechs von zehn Maklern diese Meinung – und es ist nicht davon auszugehen, dass die hohen Zustimmungsraten in den nächsten Jahren fallen werden. Denn die Verunsicherung, die das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) in der Maklerschaft ausgelöst hat, dürfte so nachhaltig sein, dass immer mehr Vermittler nach neuen, wachstumsträchtigen Geschäftsfeldern abseits der privaten Altersvorsorge suchen.

[article_line]

Vielen Maklern wird diese Suche wie eine Expedition auf unbekanntem Gebiet vorkommen, denn die Gewerbeversicherung ist ein komplexes Beratungsfeld – dafür aber alles anderes als langweilig, denn die Kundenklientel und demzufolge auch das Produktangebot sind breit gefächert.

Bei Weitem ungesättigter Markt

Von den Niederungen der Basisabsicherung, in der beispielsweise die Betriebshaftpflichtversicherung anzutreffen ist, können sich Makler in weitaus höhergelegene Produktgefilde begeben, in denen sie sich für den Betriebsinhaber als trittsicherer und damit unverzichtbarer Fremdenführer beweisen können.

Seite zwei: Lukrativer Markt

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.