9. Januar 2015, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HDI überarbeitet Indexpolice

Die HDI Lebensversicherung bietet ihr Altersvorsorgeprodukt “Two Trust Selekt” ab sofort auch gegen laufende Beitragszahlung und in allen drei Schichten der Altersvorsorge an. So sollen Kunden die Vorteile der Indexpolice auch für den langfristigen Aufbau ihrer Altersvorsorge nutzen können.

Indexpolice von HDI  gegen laufenden Beitrag

Gerhard Frieg, HDI: “Kunden suchen eine verlässliche und gleichzeitig renditestärkere Möglichkeit, um eine zukunftssichere Altersvorsorge aufzubauen.”

“Die niedrigen Zinsen sind politisch motiviert und werden uns noch länger beschäftigen. In dieser Situation suchen Kunden eine verlässliche und gleichzeitig renditestärkere Möglichkeit als die bisherigen konventionellen Konzepte, um eine zukunftssichere Altersvorsorge aufzubauen”, meint Gerhard Frieg, im Vorstand von HDI Leben für Produktmanagement und Marketing zuständig. Die Indexpolice TwoTrust Selekt gegen laufenden Beitrag decke diesen Bedarf.

Produkt in allen drei Schichten erhältlich

Bereits Mitte 2014 hat HDI die TwoTrust Selekt Privatrente gegen Einmalbeitrag eingeführt, deren Grundlage eine klassische Rentenversicherung bildet, bei der das Guthaben in den Deckungsstock fließt. Der Deckungsstock wird von drei Lebensversicherern des Talanx-Konzerns HDI Leben, Neue Leben und PB Leben getragen. Jährlich kann der Kunde sich zwischen einer klassischen Überschussbeteiligung oder der Partizipation aus einem Mix aus derzeit sechs internationalen Aktien-Indizes wählen.

Dieses Produkt ist ab sofort auch gegen laufende Beiträge und als Rürüp-, Riester- und Betriebs-Rente erhältlich. Optional lässt sich TwoTrust Selekt um eine Berufsunfähigkeitszusatzversicherung ergänzen.

Veränderte Produktwelt und neues Namenskonzept

Der Lebensversicherer hat zeitgleich mit der Erweiterung von TwoTrust Selekt weitere bestehende Produkte überarbeitet. In der betrieblichen Altersversorgung (bAV) können Kunden demnach bei der TwoTrust Vario Direktversicherung künftig entscheiden, ob sie eine beitragsorientierte Leistungszusage oder eine Beitragszusage mit Mindestleistung wünschen. Zudem hat HDI auch Produktnamen verändert: So heißen alle Produkte, bei denen der Kunde von den Renditechancen des Kapitalmarktes profitieren kann, künftig “TwoTrust”.

“Mit dem neuen Namenskonzept erkennt der Vermittler auf den ersten Blick, um welche Produktgattung und welche Schicht der Altersvorsorge es sich handelt”, so Theodor Waber, Leiter Marketing und Marke bei HDI. Das dynamische Hybridprodukt TwoTrust werde künftig in allen Schichten der Altersvorsorge unter dem Namen TwoTrust Vario angeboten. (jb)

Foto: Stefan Malzkorn/malzkornfoto.de

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Deutlicher Rückgang der Fallzahlen beim Kfz-Diebstahl

Das Bundeslagebild “Kfz-Kriminalität 2018” zeigt einen deutlichen Rückgang der Zahl dauerhaft gestohlener Kraftfahrzeuge (Kfz) in Deutschland. Insgesamt 16.613 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Berichtsjahr 2018 entwendet. Wie sich der Trend entwickelt.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...