Anzeige
26. Mai 2011, 10:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Protokolle fehlerhaft: Bafin zwingt Banken zur Kasse

Seit Januar 2010 müssen Finanzdienstleister ihre Kundenberatungen protokollieren. Die Finanzaufsicht Bafin war in der Vergangenheit mit der Umsetzung mehr als unzufrieden. Jetzt sollen einem Medienbericht zufolge erstmals Bußgelder für fehlerhafte Dokumentationen fällig werden.

Kasse-127x150 in Protokolle fehlerhaft: Bafin zwingt Banken zur KasseDanach hat die Bafin in sechs Fällen wegen ungenügender Beratungsprotokolle ein Bußgeldverfahren gegen Banken eingeleitet. Das berichtet das “Handelsblatt” unter Berufung auf eine Sprecherin der Behörde. Sollten die Prüfungen positiv verlaufen, drohe den entsprechenden Kreditinstituten ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro.

Die Bafin sei durch Hinweise von Verbrauchern und eigenen Prüfungen nach dem Wertpapierhandelsgesetz auf die Banken darauf aufmerksam geworden, heißt es in dem Bericht weiter.

Banken sind seit Anfang 2010 dazu verpflichtet, bei der Beratung zu Wertpapieren dem Kunden ein Protokoll auszuhändigen. Die Bafin hatte schon kurz nach Beginn der Protokollpflicht eine Markterhebung gestartet, um nachzuprüfen, wie die Banken dem Gebot nachkommen. Das Ergebnis war nicht zufriedenstellend.

Moniert wurde vor allem, dass die Vordrucke nur vorformulierte Antwortoptionen enthielten und keine sogenannten Freitextfelder für individuelle Kundenangaben vorsahen. (ks)

Foto: Shuttertstock

Anzeige

3 Kommentare

  1. […] BaFin leitet Bußgeldverfahren gegen Banken ein WELT ONLINE n-tv.de NACHRICHTEN  – AFP  – cash-online.deAlle 158 Artikel » Ähnliche Beiträge:Regierung bittet Banken zur Kasse – […]

    Pingback von Ärger für sechs Banken – Badische Zeitung - Nachrichten heute — 27. Mai 2011 @ 05:32

  2. […] BaFin leitet Bußgeldverfahren gegen Banken einWELT ONLINEn-tv.de NACHRICHTEN -AFP -cash-online.deAlle 159 […]

    Pingback von newerapublications.de » Blog Archive » Ärger für sechs Banken – Badische Zeitung — 27. Mai 2011 @ 01:07

  3. […] BaFin leitet Bußgeldverfahren gegen Banken einWELT ONLINEn-tv.de NACHRICHTEN -AFP -cash-online.deAlle 159 […]

    Pingback von newerapublications.de » Blog Archive » Bafin wirft Banken Fehler in der Beratung vor – FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung — 27. Mai 2011 @ 01:00

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Die Top Sechs der teuersten und günstigsten Studentenstädte

Nicht alle Studenten leben gerne in WGs, in einigen Hochschulstädten ist das Leben ohne Mitbewohner aber besonders teuer. Immowelt hat untersucht, wo Studenten am teuersten wohnen und in welchen Städten die Mieten besonders niedrig sind.

mehr ...

Investmentfonds

Banken leihen sich von EZB 233,5 Milliarden Euro

Die europäischen Kreditinstitute haben vorerst die letzte Gelegenheit sehr stark genutzt, um sich zum Nullzins Kredite von der EZB zu besorgen. Auch in der Eurozone verdichten sich mittlerweile die Anzeichen für einen strafferen Notenbankkurs.

mehr ...

Berater

Sparkassen im Norden forcieren Online-Banking

Trotz wachsender Belastungen durch die Niedrigzinsen haben die Sparkassen in Schleswig-Holstein 2016 ihren Jahresüberschuss nach Steuern auf 143,2 Millionen Euro steigern können. Das teilt der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein mit. Um sinkenden Erträgen entgegenzuwirken, wollen die Sparkassen ihr digitales Angebots ausbauen.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...