Anzeige
15. Oktober 2013, 16:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Innovationspreis 2013 für Insign

Die Lösung für die elektronische Unterschrift des Software-Anbieters IS 2 – Intelligent Solution Services ist von der Kölner Rating-Agentur Service Rating mit dem Service-Innnovationspreis im Bereich “Betreuen und Helfen” ausgezeichnet worden.

Elektronische Unterschrift: Insign mit Innovationspreis 2013 ausgezeichnetDie Kölner Agentur hat zum dritten Mal das Qualitäts- und Gütesiegel “Beste Service-Innovation” für herausragende Service-Innovationen vergeben. In der Kategorie “Betreuen und Helfen” wurde unter anderem die Lösung für den elektronischen Versicherungsabschluss Insign des Marzlinger Software-Anbieters prämiert, die den papierlosen und haftungssicheren Austausch von Willenserklärungen für Versicherungen und Finanzdienstleistungen gewährleisten soll.

Expertenjury aus der Wissenschaft

Eine wissenschaftliche Expertenjury hat die eingereichten Service-Innovationen in einem zweistufigen Bewertungsprozess von einer wissenschaftlichen Expertenjury beurteilt. Mitglieder der Jury sind: Prof. Dr. Lothar Müller- Hagedorn (Fresenius-Hochschule Köln), Frau Prof. Dr. Michaele Völler (Fachhochschule Köln), Prof. Dr. Matthias Beenken (Fachhochschule Dortmund), Prof. Dr. Christoph Börner (Universität Düsseldorf) und Dr. Oliver Gaedeke (Service Rating).

In der ersten Stufe hat sich jeweils ein Jurymitglied ausführlich mit der Service-Innovation beschäftigt und der gesamten Jury in der Bewertungssitzung vorgestellt. Anschließend wurde die Service-Innovation hinsichtlich der verschiedenen Bewertungskriterien durch alle Juroren bewertet.

Elektronische Unterschrift ausgezeichnet und Tüv-geprüft

“Wieder einmal konnte Insign auch unabhängige Experten überzeugen. Wir sind auf dem besten Weg einen Marktstandard für den papierlosen Abschluss zu etablieren”, kommentiert IS2-Vorstand Stefan Hämmerl die Auszeichnung. In diesem Jahr hatte bereits der Tüv Saarland der Anwendung “zuverlässige und wirksame Mechanismen zur Einbettung von digitalen Unterschriften in elektronischen Dokumente” bescheinigt.

Hämmerl betont zudem die hohe Akzeptanz für die elektronische Unterschrift im Markt: “Innerhalb von weniger als einem Jahr hat Insign bereits eine beachtliche Marktdurchdringung erreicht. Unsere Partner beim Start waren der Maklerpool Fonds Finanz sowie die Bayerische. Immer mehr Unternehmen wie beispielsweise die Axa ziehen jetzt nach, und mit Softfair haben wir seit Jahresmitte den ersten Systempartner an Bord. Mit Weiteren stehen wir kurz vor Vertragsabschluss. Im Segment Lebensversicherung können wir bereits 40 Prozent des Marktes abdecken.” (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Gerüchteküche um Generali brodelt

Um den italienischen Versicherer Generali ranken sich neue Übernahmegerüchte. Die italienische Tageszeitung “La Repubblica” berichtete am Dienstag, die Bank Intesa Sanpaolo erwäge ein Übernahmeangebot für Generali. Die Aktien des Versicherers trieb das in die Höhe.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Danske-Invest sieht Osteuropa-Aktien positiv

Im Jahr 2016 entwickelten sich die osteuropäischen Aktienmärkte keinesfalls einheitlich. Insgesamt ist die Bewertung immer noch noch attraktiv.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI baut Geschäftsfeld Projektentwicklung aus

Die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe hat 2016 im Geschäftsfeld Projektentwicklung/Bauträger etwa 460 Wohneinheiten für insgesamt rund 90 Millionen Euro verkauft (Vorjahr 80 Millionen Euro) und die Projektpipeline um ein Drittel ausgebaut.

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...