Anzeige
19. Oktober 2015, 08:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Flüchtlingskrise wird Altersarmut verschärfen

Die einen sehen in den jungen Zuwanderern eine Chance für die Abschwächung der demographischen Überalterung und den Arbeitsmarkt. Andere stehen dieser Einschätzung skeptisch gegenüber.

Die Weirich-Kolumne

Demografischer-Wandel-weirich in Flüchtlingskrise wird Altersarmut verschärfen

“Zwar kann niemand das in den Flüchtlingsströmen liegende Potenzial genau einschätzen, so sei vor Wunschdenken, das häufig nur politischem Zweckoptimismus entspringt, nachdrücklich gewarnt”.

Die Flüchtlingskrise ist eine zentrale gesellschaftspolitische Herausforderung, deren Konsequenz in ihrer vollen Breite kaum abschätzbar ist.

Die einen sehen in den im Durchschnitt jungen Zuwanderern eine Chance für die Abschwächung der demographischen Überalterung und den Arbeitsmarkt.

So lässt sich SPD-Bundestagsfraktionschef Thomas Oppermann mit der hoffnungsvollen Perspektive zitieren: “Viele Flüchtlinge werden eines Tages die Rente für die heutige Erwerbsgeneration finanzieren”. Eine gewagte These, finden andere.

Der Freiburger Renten-Experte Prof. Bernd Raffelhüschen glaubt, dass die fatale Asylpolitik der Großen Koalition letztlich Altersarmut bringen wird.

Der renommierte Wissenschaftler verweist dabei auf die aktuellen Aussagen von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles, die glaubt, dass nur zehn Prozent der Ankommenden direkt eine Arbeit finden werden, was im Umkehrschluss bedeutet, dass ein sehr großer Teil später einmal in die steuerfinanzierte Grundsicherung bei der Rente fallen wird.

Raffelhüschen räumt ein, dass die meisten Asylbewerber zwar eher jung seien, aber in der Regel gar nicht mehr auf 45 Jahre Beitragszahlungen kämen,was neben der hohen, zu erwartenden strukturellen Arbeitslosigkeit – 20 Prozent der Zuwanderer sind Analphabeten – ein  weiteres Problem sei.

Vor Wunschdenken gewarnt

Zwar kann niemand das in den Flüchtlingsströmen liegende Potenzial genau einschätzen, sind doch Hunderttausende noch nicht einmal registriert, so sei vor Wunschdenken, das häufig nur politischem Zweckoptimismus entspringt, nachdrücklich gewarnt.

Seite zwei: Ohne Niedriglohnsektor geht es nicht

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

1 Kommentar

  1. Flüchtlingskrise, Altersarmut und Staatsverschuldung sind Probleme, die nicht sein müssen. Das Finanzsystem mit Schuldgeld und Zinsen hat versagt. Eine Umstellung auf Vollgeld wie in der Schweizinitiative ist die Lösung. Fiat money, das Geld das betrügerische Geschäftsmodell der Banken muss sofort abgeschafft werden, nur der Staat darf das Geldmonopol ausüben.

    Kommentar von H. Braun — 20. Oktober 2015 @ 06:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

DVAG: “Niemand wird zum Abschluss einer Lebensversicherung gezwungen”

“Lebensversicherung ist so ungerecht wie nie”, schreibt die Zeitung “Die Welt” in ihrer heutigen Ausgabe. Auf dem Unternehmensblog des Allfinanzvertriebs Deutsche Vermögensberatung (DVAG) nimmt Vorstandsmitglied Dr. Helge Lach zum Artikel Stellung.

mehr ...

Immobilien

Jones Lang LaSalle übernimmt Zabel Property

Jones Lang LaSalle (JLL) übernimmt die Zabel Property AG mit Unternehmenssitz in Berlin. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

mehr ...

Investmentfonds

Wissenvorsprung durch detaillierte Analyse

In der deutschen Fondslandschaft ist mit dem Unternehmen Discover Capital ein neuer erfolgreicher Player aus Augsburg auf dem Markt aktiv.

mehr ...

Berater

VSAV mit mehr als 1.000 Mitgliedern

Wie die Vereinigung zum Schutz von Anlage- und Versicherungsvermittlern e.V. (VSAV) mitteilt, hat sie mit augenblicklich 1.002 aktiven Mitgliedern, den Sprung über die 1.000er Marke geschafft. Insbesondere vor dem Hintergrund sinkender Vermittlerzahlen sei die wachsende Mitgliederzahl positiv zu werten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...