Anzeige
14. Oktober 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Formaxx und Mayflower Capital gründen Dienstleister für Finanzberater

Die Finanzdienstleistungsvertriebe Formaxx und Mayflower Capital haben eine Service-Gesellschaft für Finanzdienstleistungsvertriebe gegründet. Das Angebot der Definet Deutsche Finanz Netzwerk AG soll über das herkömmlicher Pools und Verbünde hinausgehen.

Definet: Formaxx und Mayflower Capital kooperieren

Formaxx und Mayflower Capital haben einen Dienstleister für Finanzberatungsgesellschaften gegründet.

Definet will Vertrieben künftig ein modulares Servicepaket anbieten. Das Unternehmen ist aus der Zusammenlegung der Backoffices von Formaxx und Mayflower entstanden und verfügt damit über 86 erfahrene Mitarbeiter. Auch das Führungsgremium bringt langjährige Erfahrung aus der Finanzdienstleistungsbranche mit.

Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Bernhard Termühlen war unter anderem als Vorstandsvorsitzender fast 20 Jahre beim Wieslocher Finanzdienstleister MLP tätig. Vorstandsvorsitzender Thomas Scholl hat die Mayflower AG aufgebaut und in den vergangenen zwei Jahren die Formaxx AG in die Profitabilität geführt. Vorstand Dr. Klaus Möller ist Geschäftsführer der Defino Gesellschaft für Finanznorm GmbH.

Vereinheitlichung der Unternehmensprozesse

Laut Definet soll mit der Unternehmensgründung eine Vereinheitlichung der Unternehmensprozesse für mittlere und größere Finanzvertriebe erreicht werden. Die Angebotsmodule enthalten demnach unter anderem Rechnungswesen und  Controlling, Antrags-, Vertrags- und Provisionsabwicklung, Analyse- und Beratungstools, Aus- und Weiterbildung, IT-Services, CRM, Recht, Produkteinkauf, Partnermanagement sowie Marketing und Vertriebskonzepte.

“Wir kennen aus verschiedenen Industrien, vor allem dem Autobau, dass Technik, Ausstattung, sogar ganze Betriebsabläufe bei verschiedenen Marken von den gleichen Zulieferern und Dienstleistern kommen, ohne dass beim Produkt die Markenidentität der Hersteller verloren geht und genau das wollen wir auch für die Finanzdienstleistungsbranche erreichen.”, sagt Definet-Vorstand Dr. Klaus Möller.

Modul-Konzept als Antwort auf Kostendruck

Das modulare Servicekonzept von Definet soll Finanzberatungsunternehmen demnach die maßgeschneiderte Zusammenstellung von Dienstleistungen ermöglichen, damit sie sich auf ihre Individualität konzentrieren und ihre Marke ausbauen können. Die Auswahl der eingesetzten Module lasse sich durch integrierte, IT-basierte Verknüpfungen jederzeit erweitern.

Nach eigenen Angaben versteht sich Definet als Antwort auf zunehmenden Kosten- und Margendruck, auf steigende Qualitätsanforderungen und wachsende Komplexität in der Finanzdienstleistungsbranche. “Wir sehen Definet als Dienstleister und Netzwerkpartner in einer für Finanzdienstleister schwierigen Zeit, in der es gilt Stärken zu kanalisieren und Kräfte zu bündeln”, erläutert Definet-Vorstandsvorsitzender Thomas Scholl. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

W&W: Führungswechsel im Januar

Der bereits angekündigte Wechsel an der Spitze der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) findet zum Jahreswechsel statt. Dr. Alexander Erdland (65), der den Vorsorgekonzern seit 2006 führte, hat in der heutigen Aufsichtsratssitzung sein Amt als Vorstandsvorsitzender mit Wirkung zum 31. Dezember niedergelegt.

mehr ...

Immobilien

Neuer COO bei Union Investment Real Estate

Jörn Stobbe wird mit Wirkung zum 1. Februar 2017 Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH und übernimmt dort die Aufgaben des Chief Operating Officers.

mehr ...

Investmentfonds

BNY Mellon ist für 2017 skeptisch

Aktuell geben viele Asset Manager ihre Einschätzungen für das Jahr 2017 ab. Neben vielen positiven Stimmen ist BNY Mellon aber skeptisch gestimmt.

mehr ...

Berater

Banking-Fintech N26 kündigt Expansion an

Die Berliner Online-Bank N26 beschleunigt die Expansion im europäischen Ausland. Mit dem Start in neun neuen Ländern würden nun insgesamt 17 Märkte bedient, teilte das Start-up am Dienstag auf der Internet-Konferenz “TechCrunch Disrupt” in London mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...