Anzeige
25. Januar 2011, 12:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mega-Deal: Deka kauft Braunschweiger Schloss-Arkaden

Deka Immobilien hat für rund 250 Millionen Euro das Shopping-Center “Schloss-Arkaden” in der Braunschweiger Innenstadt gekauft. Verkäufer ist der CS Euroreal, ein derzeit eingefrorener offener Immobilienfonds (OIF) der Schweizer Großbank Credit Suisse.

Braunschweiger-schlossarkaden in Mega-Deal: Deka kauft Braunschweiger Schloss-Arkaden

Das 2007 aus Teilen des in den 1950er Jahren abgetragenen Residenzschlosses rekonstruierte Shopping Center wandert in das Portfolio des offenen Immobilienfonds “Deka Immobilien-Europa”.

Die Immobilie ist einer Unternehmensmitteilung zufolge das größte Einzelhandelsobjekt im Stadtzentrum. Die vermietbare Fläche beträgt insgesamt 55.481 Quadratmeter und verteilt sich auf 34.491 Quadratmeter Einzelhandelsfläche, 13.547 Quadratmeter Bürofläche und 7.263 Quadratmeter Nebenfläche. Zudem bieten Parkdecks 1.268 Stellplätze. Das Shopping-Center ist laut Deka Immobilien an insgesamt 149 Parteien voll vermietet. Zu den Hauptmietern gehören neben der Stadt Braunschweig der Elektrofachmarkt Saturn sowie das Textileinzelhandelsunternehmen H&M.

Mit dem Verkauf der Schloss-Arkaden hat das Management des derzeit von der Rücknahme der Anteilsscheine ausgesetzten CS Euroreal Ende Dezember eigenen Angaben zufolge die vierte Immobilie ihres offenen Immobilienfonds über dem zuletzt ermittelten Verkehrswert veräußert. Diese Verkäufe sollen die Liquidität des Fonds erhöhen, um die Wiedereröffnung für Rücknahmen vorzubereiten und eine nachhaltige Öffnung des eingefrorenen OIF zu gewährleisten.

Seit Fertigstellung sei der Wert der als Projektentwicklung begonnenen Schloss-Arkaden um 25 Prozent gestiegen. so die Credit Suisse Asset Management Immobilien KAG. Der zuletzt veröffentlichte Verkehrswert der Liegenschaft habe 228,3 Millionen Euro betragen. “Die Schloss-Arkaden stehen exemplarisch für die hohe Qualität der Objekte im CS Euroreal. Mit dieser Transaktion realisieren wir die hervorragende Wertentwicklung der Immobilie für unsere Anleger. Gleichzeitig ist sie ein weiterer Meilenstein für die Wiedereröffnung unseres Fonds”, kommentiert KAG-Geschäftsführer Karl-Heinz Heuß. “Sie belegt, dass der CS Euroreal auch in einer Phase der Rücknahmeaussetzung ein gutes Investment ist. Außerdem zeigt sie, dass der Immobilienmarkt auch im großvolumigen Bereich wieder an Fahrt gewinnt, entsprechende Qualität vorausgesetzt.”

Seite 2: CS Euroreal auf Wiedereröffnungskurs

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

3 Kommentare

  1. […] der CS Euroreal konnte einen Verkauf tätigen, ebenfalls über Verkehrswert. Interessanterweise ist der Käufer ein anderer offener Immobilienfonds, der DEKA Immobilien […]

    Pingback von Update offene Immobilienfonds | valueandopportunity — 16. April 2011 @ 10:38

  2. […] Home > Immobilien > Mega-Deal: Deka kauft Braunschweiger Schloss-Arkadencash-online.deDeka Immobilien hat für rund 250 Millionen Euro das Shopping-Center “Schloss-Arkaden” in der Braunschweiger Innenstadt gekauft. …Deka kauft Braunschweiger Schloss-Arkaden von Credit SuisseProperty MagazineAlle 11 Artikel » […]

    Pingback von Home > Immobilien > Mega-Deal: Deka kauft Braunschweiger Schloss-Arkaden – cash-online.de | Hasen Chat Shopping Infos — 27. Januar 2011 @ 21:35

  3. […] Home > Immobilien > Mega-Deal: Deka kauft Braunschweiger Schloss-Arkadencash-online.deDeka Immobilien hat für rund 250 Millionen Euro das Shopping-Center “Schloss-Arkaden” in der Braunschweiger Innenstadt gekauft. …Deka kauft Braunschweiger Schloss-Arkaden von Credit SuisseProperty MagazineDeka kauft Schloss-Araden in BraunschweigRohmert-MedienAlle 12 Artikel » […]

    Pingback von Home > Immobilien > Mega-Deal: Deka kauft Braunschweiger Schloss-Arkaden – cash-online.de | Hasen Chat Shopping Infos — 25. Januar 2011 @ 21:12

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Einrichtungsauftrag: Ohne Versicherungsvertrag keine Vergütungspflicht

Wurde ein Nettopolicenvertrag von dem Versicherungsnehmer wirksam widerrufen, stehen dem Versicherungsvertreter aus einem sogenannten “Einrichtungsauftrag” zur Vermittlungsvergütung keine Zahlungen zu. Dies entschied das Landgericht Stuttgart.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Donald sieht rot

Donald Trump bewegt die Börse – und das schon lange bevor der US-Präsident offiziell in Amt und Würden ist. Besonders gilt das für die Schwellenländer. Gastkommentar von Dr. Mauricio Vargas, Union Investment

mehr ...

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...