Anzeige
Anzeige
6. August 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

34i GewO: Alte-Hasen-Regelung verschärft

Der aktuelle Regierungsentwurf des “Gesetzes zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie” sieht strengere Voraussetzungen für “Alte Hasen” vor als der ursprüngliche Entwurf. Das erschwert die Erlaubnisbeantragung für zahlreiche Vermittler.

34i GewO: Gesetzgeber verschärft Alte-Hasen-Regelung

Der Gesetzgeber verschärft für zahlreiche Vermittler die Erlaubnisbeantragung für die Vermittlung von Wohnimmobilienkrediten.

Im aktuellen Entwurf verlangt der Gesetzgeber, dass neben der Erlaubnis gemäß Paragraf 34c Gewerbeordnung (GewO) für die Darlehensvermittlung, auch die 34c-Erlaubnis für die Grundstücksvermittlung vorliegen muss, um in den Genuss der erleichternden Übergangsvorschriften sowie des Alte-Hasen-Status zu kommen.

Darlehensvermittler, die über eine Erlaubnis nach dem jetzigen Paragraf 34c verfügen, sollen die neue Erlaubnis gemäß Paragraf 34i GewO leichter beantragen können. So sollen bei Erlaubnisinhabern die Zuverlässigkeit und die Vermögensverhältnisse nicht erneut geprüft werden.

Weniger Alte Hasen

Zudem entfällt für sogenannte Alte Hasen, die seit 21. März 2011 nachweislich ununterbrochen tätig sind, die Sachkundeprüfung. Der ursprüngliche Entwurf sah vor, dass Vermittler, die eine Erlaubnis als Darlehensvermittler (Paragraf 34c Absatz 1 Nr. 2 GewO) besitzen, unter diese Bestandsschutzregelungen fallen.

Der aktuelle Entwurf gewährt Vermittlern diese Übergangsvorschriften nur, wen sie zusätzlich über eine Erlaubnis für die Vermittlung von Immobilien (Paragraf 34c Absatz 1 Nr. 1 GewO) verfügen.

Seite zwei: Deutliche Verschärfung

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

SDK bekommt neues Vorstandsmitglied

Benno Schmeing ergänzt ab Oktober das Vorstandsteam der Süddeutschen Krankenversicherung, der Süddeutschen Lebensversicherung und der Süddeutschen Allgemeinen Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Moderater Preisanstieg im Osten trotz Immobilienbooms

Nicht alle Regionen Ostdeutschlands profitieren von den steigenden Immobilienpreisen. Das geht aus einem Bericht des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung in Bonn zum Wohnungs- und Immobilienmarkt in Deutschland hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Die Inflation kehrt an die Kapitalmärkte zurück

Die Investoren an die niedrigen Inflationsraten gewöhnt. Jetzt deutet sich eine historische Trendwende an. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Verkaufen im Grenzbereich

Wenn Sie mit Ihrer klassischen Nutzenargumentation nicht weiterkommen, dann wechseln Sie auf die Schmerz-Seite und sichern so Ihren Umsatz zum Wohle Ihrer Kunden. Denn Schmerz-Vermeidung ist das stärkste Kaufmotiv. Gastbeitrag von Dirk Kreuter, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

Jamestown gibt neuen Publikums-AIF in den Vertrieb

Der US-Spezialist Jamestown startet den Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) Jamestown 30. Er soll in Büro-, Einzelhandels- und Mietwohnobjekte in bedeutenden Großräumen der USA investieren.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...