Anzeige
Anzeige
27. August 2015, 09:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ferienimmobilien – was bei einem Investment zu beachten ist

Deutschland als Reiseziel steht bei der Bevölkerung hierzulande hoch im Kurs. „Warnemünde statt Mallorca“, titelte neulich eine Nachrichtenplattform entsprechend. Laut Reiseanalyse 2015 ist für fast jeden dritten Einheimischen Deutschland das beliebteste Reiseziel, Trend steigend.

Die Ritter-Kolumne

Daniel-Ritter in Ferienimmobilien – was bei einem Investment zu beachten ist

“Im Fokus liegen die besten Lagen, unabhängig davon, ob jemand eine zweite Heimat für die schönsten Tage des Jahres sucht oder aus Kapitalanlage­gründen investiert”.

Mecklenburg-Vorpommern liegt dabei mit einem Anteil von sechs Prozent aller Urlaubsreisen an der Spitzenposition, knapp vor Bayern. Auf Rang drei und vier folgen Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Hierbei wurden Urlaubsreisen ab fünf Tagen Dauer gewertet.

Käufe von Zweitwohnsitzen nehmen zu

Interessant zu beobachten: Analog zum Trend nehmen auch die Käufe von Zweitwohnsitzen in den heimischen Urlaubs­regionen zu. Nicht nur zur Selbstnutzung, sondern auch als populäre Kapitalanlage. Derzeit sind besonders die Küsten sowie die Inseln der Nord- und Ostsee sehr beliebt. Gefragt sind dort sowohl Eigentumswohnungen als auch frei stehende Einfamilienhäuser sowie Doppelhaushälften.

Ob Sylt oder Rügen: Die weiten Strände, der Charme der Inseln und die facettenreichen Freizeitmöglichkeiten vom Radfahren bis zum Golfspielen sind Faktoren, welche für eine Investition in eine Ferienimmobilie sprechen. Wassersportler schätzen schon seit langem die Vorzüge der deutschen Strände.

Meer und Berge beliebt

Wer Wert auf Kultur, anspruchsvolle Gastronomie und Wellness legt, kauft bevorzugt am Timmendorfer Strand, auf Sylt oder in Sankt Peter-Ording. Norderney, Warnemünde oder Usedom sind ebenso gefragt, um nur einige weitere Beispiele zu nennen.

Seite zwei: Beste Lagen im Fokus

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

GDV: Eiopa sollte IDD-Entwurf überarbeiten

Der Umsetzungsvorschlag der europäischen Aufsichtsbehörde Eiopa zur europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) würde nach Ansicht des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) auf ein faktisches Provisionsverbot hinauslaufen. Der Verband fordert daher eine Überarbeitung.

mehr ...

Immobilien

Wunschbüro der Zukunft überraschend konservativ

Wie stellen sich die Generationen X und Y das Büro der Zukunft vor? Unter dem Titel „Office of the future?“ untersuchten Savills und die Unternehmensberatung Consulting cum laude die Vorstellungen vom Büro der Zukunft.

mehr ...

Investmentfonds

Europäischer Aktienmarkt unterschätzt heimische Konjunktur

Bei vielen Investoren hat die europäische Konjunktur derzeit einen schlechten Ruf. Allerdings ist die Ausgangssitution für einige Experten positiver als angemommen.

mehr ...

Berater

Presse: Commerzbank steht vor massiven Stellenstreichungen

Die Commerzbank steht Presseberichten zufolge vor einem drastischen Stellenabbau. Der seit Mai amtierende Vorstandschef Martin Zielke wolle mindestens 5000 der derzeit konzernweit rund 50.000 Jobs streichen, schrieb das “Wall Street Journal” auf seiner Internetseite unter Berufung auf mit den Planungen vertraute Personen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Inhaberwechsel bei Autark Capital Care

Lars Schmidt (44) hat am 1. September die Autark Capital Care GmbH zu 100 Prozent übernommen und ist neuer Geschäftsführer. Er löst damit Wolfgang Laufer ab, der das Unternehmen im November 2015 gegründet hatte.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...