Anzeige
3. November 2010, 18:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Doc Morris verkauft Krankenzusatz-Policen von Asstel

Der Gothaer-Direktversicherer Asstel setzt weiter auf neue Vertriebskanäle und gibt eine Kooperation mit der Versandapotheke Doc Morris bekannt. Damit bündeln zwei Anbieter die Kräfte, deren Absatzmethoden nicht unumstritten sind.

Während Asstel aufgrund seiner Vertriebspartnerschaft mit dem Kaffeehändler Tchibo von Finanzdienstleister-Verbänden kritisiert wird, stritt Doc Morris lange mit Branchenverbänden darum, sein Geschäftsmodell – Medikamentenversand und Apotheken als Filialkette – in Deutschland starten zu dürfen. Nach jahrelangem Rechtsstreit betreibt das Unternehmen sein Filialnetz hierzulande inzwischen in Form eines Franchise-Modells.

Nun wollen beide gemeinsam Policen ans Volk bringen. Versicherungen mit Gesundheitsbezug können künftig direkt über die Website www.docmorris.de abgeschlossen werden, teilt Asstel mit. Zum Auftakt biete die Online-Apotheke vier etablierte Asstel-Policen: eine Zahnzusatzversicherung, eine Zahnprophylaxeversicherung, einen Vorsorgetarif und eine Heilpraktikerversicherung.

Nach und nach solle das Angebot um weitere Produkte aus der Krankenzusatzversicherung erweitert werden, so der Direktversicherer. (hb)


1 Kommentar

  1. […] und gibt eine Kooperation mit der Versandapotheke Doc Morris bekannt. Damit bündeln […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Doc Morris verkauft Krankenzusatz-Policen von Asstel | Mein besster Geldtipp — 4. November 2010 @ 02:05

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...