Anzeige
Anzeige
10. Dezember 2015, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherungen: Was Familien als Grundsicherung brauchen

Das primäre Ziel von Versicherungen ist es Risiken abzudecken, die im schlimmsten Fall eine Bedrohung der finanziellen Existenz darstellen können. Zur Absicherung von Familien sind drei Policen unverzichtbar.

Drei Versicherungen, die jede Familie braucht

Zuallererst sollten sich Familien gegen existenzbedrohende Risiken absichern.

Der optimale Versicherungsschutz ist eine der wichtigsten Vorkehrungen, die eine Familie treffen muss. Um herauszufinden, ob eine bestimmte Police sinnvoll ist oder nicht, sollte laut Arndt von Eicken, Versicherungsexperte bei der Postbank, die folgende Frage beantwortet werden: Deckt eine Versicherung ein Risiko ab, das im Ernstfall zum finanziellen Ruin führen kann? “Wenn ja, ist der Abschluss auf jeden Fall ein Muss”, so von Eicken.

Der klassische Versicherungsdreiklang für Familien besteht aus Haftpflicht-, Berufsunfähigkeit- und Risikolebensversicherung.

Haftpflichtversicherung ist unerlässlich

Wer fahrlässig einen Schaden verursacht, muss für ihn aufkommen. Im Fall einer beim Ballspiel zerstörten Scheibe, kann der Schadenersatz meist problemlos aus der eigenen Tasche finanziert werden. Handelt es sich jedoch um fahrlässig herbeigeführte Personenschäden, können hohe Behandlungskosten oder Rentenzahlungen die finanzielle Existenz bedrohen. Eine private Haftpflichtversicherung ist daher ein Muss für jedem Haushalt.

Familienpolicen versichern meist Ehepartner sowie minderjährige und unter bestimmten Voraussetzungen auch studierende Kinder mit. Schäden an gemieteten Sachen und weitere besondere können über Komforttarife abgesichert werden.

Seite zwei: Familien brauchen BU- und Risikolebensversicherung

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

DFV feiert Zehnjähriges

Mit einem Festakt in der Alten Oper in Frankfurt am Main hat die DFV Deutsche Familienversicherung ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier gratulierte Unternehmenschef Dr. Stefan M. Knoll und der Belegschaft und würdigte die unternehmerische Leistung und Weitsicht der Gründer.

mehr ...

Immobilien

Europace: Transaktionsvolumen wächst zweistellig

Das Transaktionsvolumen des Marktplatzes Europace ist im ersten Quartal 2017 nach Angaben des Unternehmens zweistellig gewachsen. Die Teilmarktplätze für Regionalbanken, Genopace und Finmas, bauten ihren Anteil an der technologiebasierten Baufinanzierung mit zweistelligen Wachstumsraten aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM sieht Unsicherheit vor der Frankreich-Wahl

Am Sonntag startet der erste Urnengang bei der Präsidentenwahl in Frankreich. Aktuell sind die Märkte deutlich verunsichert über den Ausgang des Votums. Von Bedeutung ist Frankreich mit Sicherheit, da die Wirtschaft nach Deutschland eine führende Rolle in der Europäischen Union einnimmt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schiffsfonds-Prospektklage: Pool-Details nicht erforderlich

Wird ein Fondsschiff in einem Pool mit anderen Frachtern beschäftigt und der Anleger über die damit verbundenen grundsätzlichen Risiken korrekt aufgeklärt, sind im Fondsprospekt Details zu den anderen Pool-Schiffen nicht erforderlich.

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...