20. September 2012, 13:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Homepage erstellen: Bloß keinen blinden Aktionismus

Die Homepage gehört zu den Startvoraussetzungen, so wie ein Telefon, ein Büro oder ein Faxgerät und steht daher ganz am Anfang eines jeden Unternehmens. Viele scheitern allerdings immer wieder daran, da sie den zweiten vor dem ersten Schritt machen.

Oliver Pradetto, blau direkt

Oliver Pradetto, blau direkt

Trotzdem ist es nicht sinnvoll, voller Enthusiasmus zu beginnen, denn sonst begeht man viele Fehler, verschwendet Zeit und Geld. Im schlimmsten Fall schädigt der Unternehmer sogar seine Online-Reputation.

Viele Kollegen zäumen das Pferd von hinten auf. Sie beschäftigen sich mit der Frage, wem sie den Auftrag für die Homepage-Konstruktion geben. Die operative Frage „ wie komme ich zu meiner Homepage“ überdeckt quasi die viel entscheidenderen und grundlegenderen Punkte.

Ich will dies an einem Beispiel erläutern:

Bevor man Büroräume baut oder mietet, überlegt man sich zunächst, welche Funktionen das Büro erfüllen soll, nicht wahr? Daraus ergeben sich dann zahlreiche operative Fragen.

Beispielsweise: Welches ist der optimale Standort? Wieviel Fahrzeit will ich aufwenden? Kann ich dort auch parken? Finde ich an dem jeweiligen Standort passende Mitarbeiter? Wo sind meine Kunden? Wieviel Fläche benötige ich? Benötige ich eine eigene Teeküche?

Ohne Strategie geht es nicht

Vor der Umsetzung steht folglich ein strategischer Ansatz. Erst wenn die Strategie geklärt ist, schließen Sie Mietverträge ab beziehungsweise beauftragen Sie einen Architekten.

Für das Homepage erstellen gilt exakt das Gleiche. Wenn Sie sich darüber im Klaren sind, wie Sie die Homepage einsetzen möchten, welche Zielgruppe Sie mit welchen Produkten und welchem konkreten Conversion-Ziel ansprechen möchten, wenn Sie einen Plan haben, wie Sie Ihre Homepage in Ihre Organisation und Ihren – auch persönlichen Verkauf – einbinden wollen und wenn Sie sich über rechtliche Fallstricke, beispielsweise Impressumspflicht und Bildrechte, informiert haben.

Dann – und erst dann – können Sie konkret Ihre Webseite in Auftrag geben.

Oliver Pradetto ist Kommanditist und Mitbegründer des Maklerpools blau direkt.
Foto: blau direkt

3 Kommentare

  1. Der Autor verwechselt Homepage mit Website. Die Homepage ist lediglich ein Synonym der Frontseite.
    Bitte professioneller formulieren.

    Kommentar von K. Weber — 18. November 2012 @ 14:38

  2. Viele versuchen diese Planung selbst zu machen. Dabei sollte man lieber einen Mediaberater zu Rate ziehen, der sich mit strategischer Planung im Netz auskennt- denn eine Webseite ins Netz zu stellen, reicht heutzutage nicht mehr aus. Es muss auch für Besucher gesorgt werden. Viele Finanzberater haben ja noch nicht einmal eine Seite. Entweder haben sie gar nichts oder sie dümpeln auf einer Subpage ihres Anbieters dahin. Da ich selbst viele Jahre Finanzdienstleister war, kenne ich die Angst und die Scheuklappen nur zu gut.

    Kommentar von andreas — 25. September 2012 @ 09:33

  3. “Das Internet darf kein planungsfreier Raum sein” 😉

    Kommentar von Uwe — 20. September 2012 @ 16:43

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Carsten Maschmeyer: „Wir wollen, dass der Siegeszug dieser digitalen Erfolgsgeschichte weitergeht“

Der Unternehmer und Ex-AWD-Vorstandsvorsitzender Carsten Maschmeyer ist mit der von ihm gegründeten Venture-Capital-Firma Alstin Capital bei Neodigital eingestiegen. Mit ihm als Partner will sich der digitale Sachversicherer und Dienstleister deutlich breiter aufstellen. Cash.-Redakteur Jörg Droste traf Carsten Maschmeyer und Neodigitalvorstand Stephen Voss und sprach mit ihnen über den Einstieg, ihre Pläne und die Folgen der Coronapandemie für die digitale Transformation und deutschen Versicherungsmarkt.  

mehr ...

Immobilien

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Die Rendite-Risiko-Schere zwischen Investments in Erneuerbare Energien und Immobilien öffnet sich. „Beide Anlageklassen sind vor allem für institutionelle Investoren eine Alternative zueinander“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. „Während beide ungefähr die gleiche Rendite erwarten lassen, steigt das Risiko bei Immobilien derzeit steil an.“

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Alexander Schlichting wird Vorstands-Chef der Project Beteiligungen AG

Der Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG hat Alexander Schlichting (45) mit Wirkung zum 26. Oktober 2020 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Ottmar Heinen ist “infolge divergierender Ansichten” ausgeschieden. Gleichzeitig verstärkt sich die für den Publikumsvertrieb verantwortliche Project Vermittlungs GmbH mit Christian Grall (34) als weiterem Geschäftsführer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

Neue Corona-Maßnahmen: Lockdown 2.0 

Die Bundesländer haben sich einheitlich auf schärfere Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie verständigt. Die beschlossene Light-Variante des Lockdowns – bekannt aus dem Frühjahr – soll bereits ab kommendem Montag in Kraft treten und zunächst bis Ende des Monats gelten. In zwei Wochen werden die Maßnahmen in einer nächsten Bund-Länder-Runde überprüft und bei Bedarf angepasst. Schulen und Kitas bleiben geöffnet. Die Arag hat die neuen Regeln im zusammengefasst.

mehr ...