13. September 2017, 12:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hauptstadtmesse 2017: Fonds Finanz “mehr als zufrieden”

Zum mittlerweile achten Mal hatte der Münchener Maklerpool Fonds Finanz zur Hauptstadtmesse ins Estrel Hotel nach Berlin geladen. Mehr als 3.600 Besucher nutzten am 12. September die Möglichkeit, sich im Rahmen der Veranstaltung über Branchentrends zu informieren und fachlich weiterzubilden.

Hauptstadtmesse 2017: Fonds Finanz mehr als zufrieden

An der achten Hauptstadtmesse der Fonds Finanz nahmen 3.650 Fachbesucher teil.

Zur achten Hauptstadtmesse des Maklerpools Fonds Finanz kamen 3.650 Fachbesucher aus der Finanz- und Versicherungsbranche am 12. September 2017 ins Berliner Estrel Hotel. Zentrale Themen der Veranstaltung waren die Digitalisierung und die bevorstehende Bundestagswahl.

Der Vortrag “Immer digitaler – wie das Netz die Welt verändert und was das für die Finanzwirtschaft bedeuten kann” von Blogger und Journalist Sascha Lobo bildete den Auftakt der diesjährigen Hauptstadtmesse.

Das Rahmenprogramm des Messetages bildeten rund 80 Vorträge von über 60 Referenten, die sich mit Regulierung, Vertriebserfolg und rechtlichen Fragestellungen beschäftigten. Rund 130 Gesellschaften waren angereist und informierten die Fachbesucher an ihren Messeständen über aktuelle Produkte und Leistungen.

“Direkter Kontakt von zentraler Bedeutung”

Zudem standen drei Podiumsdiskussionen zu den Themen private Altersvorsorge, Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft und “Gebundene Vermittler vs. Versicherungsmakler” auf der Agenda. Zum Abschluss des Messetages referierte Börsenexperte “Mr. Dax” Dirk Müller über das Thema “It’s Trumptime! Die Show beginnt!”.

“Nicht nur die Besucherzahl, sondern vor allem die vielen überaus positiven Rückmeldungen von Seiten der Besucher, der Gesellschaften und der Referenten belegen den Erfolg unserer Hauptstadtmesse”, kommentiert Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

Das zeige, dass direkte Kontakt trotz fortschreitender Digitalisierung von zentraler Bedeutung sei. “In Kombination mit unserem umfassenden praxisnahen Weiterbildungsangebot steht einem erfolgreichen Jahresendgeschäft nichts mehr im Weg”, so Porazik.

Die Hauptstadtmesse bildete den Abschluss der diesjährigen Messesaison des Maklerpools. Im Oktober und November 2017 ist Fonds Finanz im Rahmen der Investment-Roadshow und der bAV-Expertentage unterwegs. Am 20. März 2018 wird mit der MMM-Messe im MOC München die nächste Saison eingeläutet. (jb)

Foto: Cash.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Ruhestand: Wohin mit den Rücklagen?

Einer aktuellen Umfrage der Postbank zufolge haben sich 62 Prozent der deutschen Rentner ein finanzielles Polster für den Lebensabend aufgebaut. Wie legt man diesen Vorrat im Alter am besten an und wie verbraucht man ihn sinnvoll?

mehr ...

Immobilien

Baubranche: Boom setzt sich fort – Genehmigungen stagnieren

Im deutschen Bauhauptgewerbe geht die gute Konjunktur weiter. Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zum Januar registrierten die Betriebe im Februar den höchsten jemals gemessenen Neuauftragswert für diesen Monat.

mehr ...

Investmentfonds

EY: Dax-Konzerne verdienen insgesamt weniger

Die Konjunkturabkühlung hinterlässt Spuren in den Bilanzen der deutschen Börsenschwergewichte. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY.

mehr ...

Berater

“Kaiser ohne Kleider”: Kritik an Scholz nach geplatzter Fusion

Für Olaf Scholz (SPD) ist es eine mehr als unangenehme Nachricht: Die Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank ist geplatzt – ein Projekt, für das sich der Finanzminister ungewöhnlich weit aus dem Fenster gelehnt hatte.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...