13. September 2017, 12:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hauptstadtmesse 2017: Fonds Finanz “mehr als zufrieden”

Zum mittlerweile achten Mal hatte der Münchener Maklerpool Fonds Finanz zur Hauptstadtmesse ins Estrel Hotel nach Berlin geladen. Mehr als 3.600 Besucher nutzten am 12. September die Möglichkeit, sich im Rahmen der Veranstaltung über Branchentrends zu informieren und fachlich weiterzubilden.

Hauptstadtmesse 2017: Fonds Finanz mehr als zufrieden

An der achten Hauptstadtmesse der Fonds Finanz nahmen 3.650 Fachbesucher teil.

Zur achten Hauptstadtmesse des Maklerpools Fonds Finanz kamen 3.650 Fachbesucher aus der Finanz- und Versicherungsbranche am 12. September 2017 ins Berliner Estrel Hotel. Zentrale Themen der Veranstaltung waren die Digitalisierung und die bevorstehende Bundestagswahl.

Der Vortrag “Immer digitaler – wie das Netz die Welt verändert und was das für die Finanzwirtschaft bedeuten kann” von Blogger und Journalist Sascha Lobo bildete den Auftakt der diesjährigen Hauptstadtmesse.

Das Rahmenprogramm des Messetages bildeten rund 80 Vorträge von über 60 Referenten, die sich mit Regulierung, Vertriebserfolg und rechtlichen Fragestellungen beschäftigten. Rund 130 Gesellschaften waren angereist und informierten die Fachbesucher an ihren Messeständen über aktuelle Produkte und Leistungen.

“Direkter Kontakt von zentraler Bedeutung”

Zudem standen drei Podiumsdiskussionen zu den Themen private Altersvorsorge, Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft und “Gebundene Vermittler vs. Versicherungsmakler” auf der Agenda. Zum Abschluss des Messetages referierte Börsenexperte “Mr. Dax” Dirk Müller über das Thema “It’s Trumptime! Die Show beginnt!”.

“Nicht nur die Besucherzahl, sondern vor allem die vielen überaus positiven Rückmeldungen von Seiten der Besucher, der Gesellschaften und der Referenten belegen den Erfolg unserer Hauptstadtmesse”, kommentiert Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

Das zeige, dass direkte Kontakt trotz fortschreitender Digitalisierung von zentraler Bedeutung sei. “In Kombination mit unserem umfassenden praxisnahen Weiterbildungsangebot steht einem erfolgreichen Jahresendgeschäft nichts mehr im Weg”, so Porazik.

Die Hauptstadtmesse bildete den Abschluss der diesjährigen Messesaison des Maklerpools. Im Oktober und November 2017 ist Fonds Finanz im Rahmen der Investment-Roadshow und der bAV-Expertentage unterwegs. Am 20. März 2018 wird mit der MMM-Messe im MOC München die nächste Saison eingeläutet. (jb)

Foto: Cash.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Volkswohl Bund tastet Überschussbeteiligung nicht an

Auch die Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G. hält ihre Überschussbeteiligung 2020 trotz der anhaltend niedrigen Zinsen am Kapitalmarkt stabil. Das Unternehmen bietet für seine Rentenversicherung Klassik modern wie im Vorjahr eine laufende Verzinsung von 2,7 Prozent auf den Sparanteil.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft Mega-Portfolio an Logistik-Immobilien

Der Immobilienkonzern Patrizia AG erwirbt für rund 1,2 Milliarden Euro ein paneuropäisches Portfolio mit 42 Logistikimmobilien. Die Immobilien in Frankreich, Spanien, Italien und den Niederlanden umfassen insgesamt mehr als 1,5 Millionen Quadratmeter bestehende und geplante Nutzfläche. 

mehr ...

Investmentfonds

Wo Anlagechancen abseits des Handelskonflikts liegen

In den kommenden Wochen ziehen die Kapitalmarktexperten von Jupiter Asset Management ein Resümee aus den vergangenen zwölf Monaten und wagen einen Ausblick auf das Investmentjahr 2020. Aktienspezialist Ross Teverson kommentiert die Perspektiven einer Aktienanlage in Schwellenländer.

mehr ...

Berater

Grüne wollen ökologischere Digitalisierung

Die Grünen fordern neue Vorgaben und Konzepte gegen Umweltprobleme der Digitalisierung – etwa den hohen Stromverbrauch beim Streamen von Videos und den Rohstoffbedarf von Handys und Computern.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Novemberhandel mit Licht und Schatten

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG blickt auf einen insgesamt durchschnittlichen Handelsmonat November zurück. Während es im Segment der Immobilienbeteiligungen eher ruhig zuging, kam im Handel mit „Sonstigen Beteiligungen“ der bisher höchste Umsatz des Jahres zustande.

mehr ...

Recht

Bundesregierung will Thomas-Cook-Kunden finanziell helfen

Die Bundesregierung will Pauschalurlaubern des insolventen Reiseunternehmens Thomas Cook nach Angaben der ARD finanziell helfen. Dabei gehe es um jenen Betrag, für den der zuständige Versicherer, die Zurich Versicherung, nicht aufkommen werde, berichtet das ARD-Hauptstadtstudio. Aus der Bundesregierung gab es dazu am Mittwoch zunächst keine Stellungnahmen.

mehr ...