Anzeige
2. Februar 2017, 12:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wechsel im AfW-Vorstand: Wiegel folgt auf Brückner

Zum 1. Februar 2017 ist Matthias Wiegel in den Vorstand des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. berufen worden. In dieser Position verantwortet er ab sofort den Bereich “Mitgliedsbetreuung/strategische Partnerschaften”. Sein Vorgänger Carsten Brückner hatte zuvor aus gesundheitlichen Gründen das Gremium verlassen. 

Wechsel im AfW-Vorstand: Wiegel folgt auf Brückner

Matthias Wiegel wird im AfW-Vorstand den Bereich “Mitgliedsbetreuung/strategische Partnerschaften” verantworten.

Brückner hatte den Verband in den vergangenen zehn Jahren gemeinsam mit Frank Rottenbacher und Norman Wirth vertreten. Vor der Übernahme des Vorstandsmandates 2006 war er bereits im Beirat des AfW tätig.

“Carsten Brückner lebte den AfW mit Herzblut und Leidenschaft. Er hat wie kein anderer mitgeholfen, den AfW dahin zu bringen, wo er heute steht”, sagt der geschäftsführende AfW-Vorstand Norman Wirth. Brückner werde sich künftig seiner eigenen selbständigen Tätigkeit zuwenden, nach seiner Genesung aber auch dem AfW wieder aktiv zur Seite stehen.

Brückners Nachfolger Wiegel blickt auf viele Jahre Marketing- und Vertriebserfahrung zurück. Als Vertriebsvorstand war der diplomierte Volkswirt mehr als sieben Jahre für den Aufbau der Skandia Lebensversicherung in Deutschland verantwortlich. Im Anschluss leitete er bei UBS mehrere Jahre als Managing Director den Vertrieb der Fondsprodukte in Frankfurt und Zürich und war danach Vertriebsvorstand Deutschland für den Versicherer Standard Life.

Wiegel soll  erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre fortsetzen

“Matthias Wiegel ist ein Urgestein der Branche, jeder kennt ihn, er kennt jeden, er ist ein großer Sympathieträger und dem AfW schon seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden. Wir sind sehr glücklich, dass er seine Bereitschaft erklärt hat, im Vorstand mitarbeiten zu wollen”, so Wirth ergänzend. Wiegel soll die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre fortsetzen.

“Für unsere Branche hat sich in den vergangenen Jahren sehr viel verändert. Das gilt auch für den Vertrieb der angebotenen Produkte und die daran Beteiligten”, sagt Wiegel. Der AfW habe als Interessenvertreter der Versicherungsmakler und unabhängigen Finanzdienstleister sehr viel dazu beigetragen, dass die Distributionsseite und die dort involvierten Personen da Gehör bekamen, wo die Veränderungen initiiert wurden.

“Diese erfolgreiche Arbeit hat mich dazu bewogen, den AfW nicht nur weiterhin zu unterstützen sondern Verantwortung in dessen Vorstand zu übernehmen. Darauf freue ich mich sehr”, so Wiegel. (jb)

Foto: AfW

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...