DVAG: Maklervertrieb wird zur brotlosen Kunst

Der DVAG zufolge dürfte der Hauptgrund jedoch sein, dass Makler den Anspruch haben, mit möglichst vielen Anbietern am Markt zusammenzuarbeiten – alle mit ganz unterschiedlichen Produkten, Serviceprozessen und IT-Systemen.

Gebundene Vermittler im Vorteil

Im Hinblick auf die Dynamik und Komplexität des Marktes sei diese Vielfalt kaum noch gewinnbringend beherrschbar – ganz anders als ein gebundener Vermittler.

Dieser könne sich mit einem Produktsortiment, einheitlichen Geschäftsprozessen und einem IT-System voll und ganz auf seine Kunden konzentrieren. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Vermittler:

Vertrieb: Audiocalypse Now

DVAG: Ursachen der Marktbereinigung

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

1 2Startseite
22 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.