Anzeige
23. Januar 2014, 14:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Brenneisen will Aktien zurückkaufen

Manfred Brenneisen, Vorstandsvorsitzender der Brenneisen Capital AG (BCAG), verhandelt mit dem Insolvenzverwalter der Infinus-Gruppe über den Rückkauf der Aktien seines Unternehmens. Dies teilte er anlässlich eines Pressegesprächs in Hamburg mit.

Brenneisen-0577 Ausgabe in Brenneisen will Aktien zurückkaufen

Manfred Brenneisen, Vorstandsvorsitzender der BCAG.

Laut Brenneisen sind die Verhandlungen bereits weit fortgeschritten. Er rechnet mit einem Abschluss in zwei bis drei Wochen. Primäres Ziel sei es, die BCAG nach dem Rückkauf der Aktien zu konsolidieren und wieder in ruhigeres Fahrwasser zu steuern. Brenneisen erklärte, dass er derzeit nicht auf der Suche nach einem neuen Partner als Infinus-Nachfolger sei, weil Kontinuität im eigenen Unternehmen nun erste Priorität habe.

Ende 2012 hatte Infinus Aktien und Geschäftsanteile der BCAG zu hundert Prozent übernommen. Mittlerweile ermittelt die Staatsanwaltschaft Dresden gegen die Infinus-Gruppe wegen Betrugsverdachts. Im November 2013 durchsuchten Beamte des Landeskriminalamts Sachsen und der Staatsanwaltschaft mehrere Firmen der Unternehmensgruppe. Brenneisen teilte kurz darauf mit, dass die BCAG nicht Gegenstand der Ermittlungen gegen Infinus sei.

Kooperation mit Fondskonzept

Brenneisen plant, die Produkpalette der bisher auf geschlossene Fonds spezialisierten BCAG zu erweitern. Über die Plattform “Brenneisen Allfinanz” sollen Vermittler künftig auch Versicherungen und Investmentfonds abwickeln können.

Hierfür ist Brenneisen eine Kooperation mit dem Maklerpool Fondskonzept eingegangen. Durch die Zusammenarbeit erhalten Brenneisen-Partner mit einer Erlaubnis nach § 34 f oder § 34 d GewO Zugang zu Beratersoftware “Maklerservicecenter”, einer Abwicklungs- und Serviceplattform für offene Investmentfonds und Versicherungsprodukte. Die Betreuung der Partner wird dabei von Brenneisen übernommen, wofür das Unternehmen von Fondskonzept einen Teil der üblichen Overheadprovision erhält. “Mit dem Zugriff auf die Leistungsangebote der BCAG im Beteiligungssektor profitiert auch Fondskonzept”, erklärte Brenneisen in Hamburg.

Das Interesse an geschlossenen Investmentvermögen sei derzeit sowohl bei Anlegern als auch Vermittlern etwas geringer als in der Vorjahren, sagte Brenneisen. Er rechnet damit, dass der Markt in der zweiten Jahreshälfte 2015 wieder deutlich an Fahrt aufnehmen wird. (kb)

Foto: BCAG

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Hannover Rück erwartet 2018 größeren Ergebnissprung

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück will nach einer absehbaren Gewinndelle 2017 im kommenden Jahr wieder höher hinaus. “Es ist unwahrscheinlich, dass wir 2017 den Gewinn je Aktie steigern”, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin am Donnerstag und verwies auf die absehbar hohen Schäden durch Wirbelstürme und Erdbeben.

mehr ...

Immobilien

Top-Bürostandorte: Flächenmangel gefährdet Entwicklung

Die Top-Standorte des deutschen Bürovermietungsmarktes haben sich 2016 dynamisch entwickelt. Der Marktbericht Büroimmobilien von Immobilienscout24 Gewerbeflächen hat untersucht, in welchen der Städt die Mieten und Umsätze am höchsten sind.

mehr ...

Investmentfonds

“Öl bleibt unser Lieblingsrohstoff”

Lohnt sich 2018 die Investition in Rohstoffe? Und sollten Anleger in Zeiten fallender Börsenkurse auf Gold setzen? Über diese Fragen hat Cash. mit Simon Lovat gesprochen, er ist Rohstoffanalyst und Teil des Teams um den Carmignac Portfolio Commodities Fonds.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...