Mieten für Wohnungen mit Dachterrasse fast ein Drittel teurer

Luxus hat seinen Preis: Mietwohnungen mit Dachterrasse sind fast um ein Drittel teurer als ohne. Auch Balkon oder Garten verteuern die Miete. Das zeigt eine Angebotsanalyse des Portals Immowelt.de.

Wohnimmobilien: Dachterrasse

Der Untersuchung zufolge müssen Mieter 29 Prozent mehr Kaltmiete für den Wohntraum über den Dächern der Stadt einkalkulieren. Im Durchschnitt kostet eine Drei-Zimmer-Wohnung mit Dachterrasse in Deutschland acht Euro pro Quadratmeter. Eine etwas weniger luxuriöse Alternative ist eine Wohnung mit Balkon. Diese kostet mit 6,60 Euro pro Quadratmeter sechs Prozent mehr Miete als die Wohnung ohne Balkon & Co. Der eigene Garten verteuert die Wohnungsmiete um vier Prozent, der Quadratmeterpreis liegt hier bei durchschnittlich 6,40 Euro.

Ob man diese Mehrkosten wirklich auf sich nehmen möchte, sollte man sich vor Vertragsunterzeichnung allerdings gut überlegen: Denn laut einer Umfrage von Immowelt.de nutzt ein Drittel der Deutschen den Balkon im Winter nicht. Bezahlt werden muss er aber das ganze Jahr. Wer auf Balkon, Terrasse oder Garten verzichtet, kommt am günstigsten weg: Mieter ohne direkten Zugang ins Freie zahlen im Durchschnitt 6,20 Euro pro Quadratmeter.

Analysiert wurden die Nettokaltmieten von rund 25.000 aktuellen Mietangeboten für 3-Zimmer-Wohnungen des Immobilienportals immowelt.de in ganz Deutschland.

Im Überblick: Durchschnittliche Mietpreise pro Quadratmeter für Drei-Zimmer-Wohnungen in Deutschland

– Wohnung ohne direkten Zugang ins Freie: 6,20 Euro

– Wohnung mit Dachterrasse: acht Euro (plus 29 Prozent)

– Wohnung mit Balkon: 6,60 Euro (plus sechs Prozent)

– Wohnung mit Garten: 6,40 Euro (plus vier Prozent) (te)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.