DISQ-Befragung: Deutschlands bestes Immobilienportal

Immer mehr Verbraucher suchen und finden Immobilien über eines der zahlreichen Online-Portale am Markt. Mit welchem dieser Portale die Verbraucher am zufriedensten sind, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) untersucht.

Service-Qualität und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis sind für die Kunden genau so wichtig wie neue Services und Produkte.

Deutsche Verbraucher haben die besten Online-Portale 2018 des Landes gewählt. Zu diesem Zweck holten das DISQ und der Nachrichtensender n-tv etwa 25.000 Kundenmeinungen zu Angebot und Leistung, Kundenservice und Internetauftritt von Portalen in 37 Kategorien ein.

In der Kategorie der Immobilienportale konnte sich dabei Immowelt den ersten Rang bei der Gesamtzufriedenheit sichern. „Wir verbessern die Portale der Immowelt Group kontinuierlich“, erklärt Immowelt-CEO Carsten Schlabritz.

Er fährt fort: „Umso mehr freut es mich, dass die Maßnahmen der letzten Jahre Wirkung zeigen und wir zum ersten Mal von den Verbrauchern den Award für das beste Immobilienportal Deutschlands erhalten haben.“

Immowelt knapp vor Immobilienscout24

Die drei im Mittelpunkt der Panel-Befragung stehenden Leistungsbereiche wurden anhand von mehreren Unterkriterien operationalisiert: von der Qualität und Vielfalt der angebotenen Dienstleistungen über den Nutzen des Portals bis hin zu Schnelligkeit, Freundlichkeit und Kompetenz des Kundenservices.

In das Gesamtergebnis flossen die Ergebnisse der Zufriedenheit mit den Teilbereichen laut DISQ mit folgenden Gewichtungen ein: Angebot und Leistung mit 40 Prozent, Kundenservice und Internetauftritt mit jeweils 25 Prozent sowie Weiterempfehlung mit zehn Prozent.

Insgesamt erhielt Immowelt in der Befragung 74,4 von 100 möglichen Punkten, und platzierte sich so nur hauchdünn vor Immobilienscout24, das mit 74,2 Punkten den zweiten Rang erreichte.

Neue Services und Produkte

Weitere Unternehmen in der Auswertung waren Immonet.de, Nestoria und Sparkassen Immobilien. Nicht vertreten waren die Portale 1A-Immobilienmarkt, Immo Paradise, Immo4trans.de, Immobilo, Planethome, Studenten-WG.de, Wohnungsboerse.net und Wunschimmo.de.

Die Zufriedenheit der Immowelt-Kunden kommt laut Carsten Schlabritz nicht von ungefähr: „Mit serviceorientiertem Denken und technischen Innovationen schaffen wir die Voraussetzungen, damit Anbieter ihre Immobilie optimal platzieren können und Suchende schnell und einfach ihre Traumimmobilie finden.“

Sehr gute Service-Qualität und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis seien dabei genauso wichtig wie neue Services und Produkte.

Mit der Immobiliensuch über den Amazon-Sprachassistenten Echo oder der Wohnungsbesichtigung per Live-Stream forciere Immowelt neue Produkte für die Immobilien-Vermarktung. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Immobilienmakler:

Immowelt: Schufa-Auskunft für Mieter

IVD: Deutscher Immobilientag 2018 feiert Besucherrekord

Deutsche Makler Akademie bildet nun auch Immobilienmakler aus

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.